gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

30.04.2020, Wortlaut der Videobotschaft des Oberbürgermeisters vom 30.04.2020

Liebe Gothaerinnnen, liebe Gothaer!
Da staunen Sie, wie ich mich heute angezogen habe. Aber manche von Ihnen kennen mich schon in dieser Tracht oder in dieser traditionellen Kleidung: Es ist mein Gewand zum Gothardusfest. In diesem Jahr müssen wir auf unser geliebtes Gothardusfest verzichten. Ich weiß, das geht vielen in dieser Stadt sehr, sehr nahe. Denn immer haben wir uns zum Gothardusfest getroffen und waren uns plötzlich ganz nah. Und es geht um dieses "ganz nah" sein - wir dürfen uns in dieser Zeit nur mit den Augen zuwinken oder aus der Ferne. Ich will noch mal daran appellieren: 2 Meter Abstand heißt 2 Meter Sicherheit. Wir alle haben so eine klare und deutliche goth´sche Stimme, dass natürlich wir uns auch über 2 Meter gut verstehen. Und ich möchte Sie einfach dazu ermutigen, sprechen Sie miteinander, auch wenn es auf Entfernung ist und gehen Sie aufeinander zu und bleiben Sie 2 Meter vor dem geliebten Menschen stehen und sagen Sie ihm, was Sie zu sagen haben.
Wenn ich hier vor dem Wappen des St. Gothardus stehe, dann ist er seit über 800 Jahren unser Schutzpatron. Und auch wenn wir ihn nicht sehen, so hält er doch vielleicht seine schützenden Hände über uns und über diese Stadt. Sie wissen, die Zahl der Infizierten steigt und das wird weiter so gehen. Denn die Lockerungen werden dazu führen, dass Schulen sich öffnen, dass immer mehr Kinder in den Kindertagesstätten betreut werden können und da wird es auch zu mehr Infektionen kommen. Mancher in unserer Stadt denkt, wir hätten schon lange alles überwunden. Doch – „Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste“, so heißt es und ich sage Ihnen, wenn sich mancher fragt "Wo ist denn jemand, der an Corona infiziert ist?": In jeder Stadt, in jedem Dorf unseres Landkreises und auch in jeder Straße gibt es einen, der mit dieser heimtückischen Krankheit infiziert ist. Und der könnte, auch wenn er es selber nicht merkt, andere anstecken. Und aus diesem Grunde werden die Zahlen der Infizierten jetzt steigen. Keine Angst - das Gesundheitssystem in unserer Stadt ist gewappnet, aber nur dann, wenn wir auch selber mitarbeiten.
Ich habe jetzt einen Aufruf gestartet an all die Menschen in unserer Stadt, die bereit wären, in den Pflegeheimen unserer Stadt zu helfen. Vielleicht gibt es Gothaerinnen und Gothaer, Menschen, die diese Botschaft hören, die bereit sind, in den Pflegeheimen mit zu helfen. Dass wir den Menschen, die dort unsere Hilfe benötigen, ganz nah sein können im Abstand von 2 Metern. In diesem Sinne - wenn Sie helfen wollen, melden Sie sich bei mir. Sie kennen meine Telefonnummer, Sie kennen meine E-Mailadresse.
Und zum Abschluss ziehe ich den Hut vor all denen, die seit vielen Wochen und Monaten für diese Stadt und ihre Bürger im Einsatz sind. Herzlichen Dank und kommen Sie gut in den Mai.

Zum Video

Newsletter Stadt Gotha

Mit dem Infoservice erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen aus dem Rathaus der Residenzstadt.

Jetzt anmelden

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Referat für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de