gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

15.05.2020, Wortlaut der Ansprache des Oberbürgermeisters Knut Kreuch vom 15.05.2020

Liebe Eltern,

ich wähle ganz bewusst diese Anrede, weil ich mich heute an Sie richten möchte. Ab Montag, dem 18. Mai, will die Stadt Gotha dafür sorgen, dass wieder ein Stück Normalität in unserer Stadt einkehrt: Wir öffnen unsere Kindertagesstätten. Zuerst die kommunalen und ich bin sicher, dass die freien Träger in den nächsten Tagen folgen werden.

Das Öffnen der Kindertagesstätten ist ein großer Wunsch der jungen Eltern in unserer Stadt und ich hoffe, dass wir mit unserer Öffnung ihren Wünschen entsprechen können. Aber ich brauche dazu auch Ihre Mithilfe. Es wird nicht ganz einfach werden, alles in der Kindertagesstätten so zu koordinieren, wie wir es gerne möchten. Aus diesem Grunde bitte ich Sie um Mithilfe. Ich bitte Sie um Unterstützung, aber auch um Verständnis. Unsere Erzieherinnen und Erzieher tun ihr Bestes für unsere Kleinsten. Ich weiß, dass die Kleinsten sich schon darauf freuen, Freunde zu treffen. Aber gerade das Treffen wird uns auch auf eine große Bewährungsprobe stellen.

Das heißt also: Wenn Sie Ihre Kinder ab Montag in die Kindereinrichtungen unserer Stadt bringen, dann gehen Sie auf die Erzieher zu und besprechen Sie mit Ihnen ganz individuell Ihren Plan der Betreuung. Und wenn Sie die Möglichkeit haben, Ihre Kinder noch ein paar Tage zu Hause zu lassen, dann nutzen Sie das ruhig.

Jetzt geht es erstmal nur um drei Tage, dann ist schon wieder Feiertag und dann haben wir einen lange geplanten Schließtag. In der Woche ab dem 25. Mai wird dann wieder alles hoffentlich ganz normal sein.

Natürlich sorgen wir auch dafür, dass genügend Spielmaterial und genügend Hygienevorschriften vorhanden sind, aber es bedarf Ihrer Mithilfe. Wenn Ihre Kinder Symptome haben – Schnupfen, Erkältung, Husten – haben Sie Verständnis dafür, dass wir sie dann nicht in unseren Einrichtungen aufnehmen können. Wenn unsere Einrichtungen mit den Hygienekonzepten Sie ansprechen, dann sind Sie verpflichtet, sich daran zu halten. Natürlich ist es auch immer wichtig, die Abstände einzuhalten. Das ist nicht ganz einfach bei den Kindern, aber von den Eltern erwarten wir es, dass sie Mundschutz tragen, wenn sie unsere Einrichtungen betreten und dass sie alles dafür tun, ihr Kind und die befreundeten Kinder nicht zu gefährden.

Sie sehen, neben mir steht ein Kinderbild. Das habe ich bei meiner ersten Visite in Äthiopien von einem jungen Künstler geschenkt bekommen. Es zeigt ein deutsches und ein äthiopisches Kind. Wissen Sie eigentlich, wie Kindergarten in Äthiopien heißt? Ganz einfach: Kindergarten. So wie Friedrich Fröbel es uns gelehrt hat, dieses Markenprodukt aus Deutschland in die Welt hinauszutragen.

Sorgen Sie ab Montag mit dafür, dass unsere Kinder wieder in den Kindergärten spielen können. Sorgen Sie mit dafür, dass alles reibungslos läuft und haben Sie Verständnis. Nutzen Sie nicht Social Media, um vielleicht Nachrichten zu verbreiten, die nicht so schön sind. Sorgen Sie einfach dafür, dass gute Nachrichten in die Welt getragen werden. Das ist die Botschaft von Gotha.

Alles Gute für Sie und Ihre Kinder und spielen Sie schön!

Newsletter Stadt Gotha

Mit dem Infoservice erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen aus dem Rathaus der Residenzstadt.

Jetzt anmelden

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Referat für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de