gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

06.01.2022, Stadtgeschichte schafft auch 2022 Orte zum Zusammenhalt

Sankt Gothardus, vor 1000 Jahren zum Bischof von Hildesheim ernannt und Namensgeber eines Festes, was vor 600 Jahren erstmals urkundlich erwähnt worden ist, wird in Gotha 2022 zum Gothardusfest gefeiert. Aufgrund der aktuellen Pandemielagen wird das 600. Gothardusfest in den September verlegt, wo auch der Verein "Gotha glüht" das 25-jährige Jubiläum seines Metallgestaltertreffens mit Schmiedemarkt feiern wird.  Die Stadtverwaltung lässt es sich nicht nehmen, in dieses Ereignis die Jubiläen 25 Jahre Städtepartnerschaft Gotha-Martin und Gotha-Kielce einzubinden, sodass wir auf einen kulturvollen Herbst zusteuern.

Dem Jubiläum "500 Jahre Reformation in Gotha" gedenken die Bürger mit einer Predigtreihe "500 Jahre evangelische Predigt in Gotha" vom 2. Januar bis 6. November 2022, in der u. a. auch Oberbürgermeister Knut Kreuch sprechen wird. Eingebunden in dieses Jubiläum ist auch das erstmals in Gotha stattfindende "Lutheridentreffen". Alle Nachkommen von Katharina und Martin Luther werden in Gotha tagen.

Dem 250. Geburtstag des "thüringischen Märchenherzogs" Emil Leopold August von Sachsen-Gotha-Altenburg gedenkt die Stiftung Schloss Friedenstein mit der großen Jahresausstellung "Luxus, Kunst und Phantasie – Herzog August von Sachsen-Gotha-Altenburg als Sammler", die am 14. August 2022 eröffnet wird. Die Forschungsstelle Stadtgeschichte der Stadt Gotha und das Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt werden vom 23. bis 25. November 2022 eine große wissenschaftliche Tagung über das Leben des Herzogs veranstalten.

Natürlich denkt die Stadt auch an die soziale Komponente des Miteinanders, deshalb findet Anfang September 2022 das Gedenken an die Gründung der DIAKONIE in Gotha vor 175 Jahren statt.

Höhepunkt in Gotha, der Stadt der Wissenschaften, wird auch das Jubiläum „375 Jahre Herzogliche Bibliothek“ sein, mit dem die Stadt ihr Weltdokumentenerbe feiert. Eine besondere Würdigung erfährt der Gewerbeverein Gotha, der 2022 sein 200-jähriges Bestehen feiert in einem Jahr, in dem sein Wort und seine Tatkraft wichtiger ist denn je.

Das Jahr 2022 beginnt aber mit dem Gedenken an Ehrenbürger Josef Ritter von Gadolla, der am 14. Januar vor 125 Jahren im österreichischen Graz geboren worden ist, und der am 4. April 1945 sein Leben opferte für die kampflose Übergabe der Stadt Gotha an die amerikanischen Streitkräfte.

175 Jahre nach dem Bau des Gothaer Hauptbahnhofes wird mit einem Interessenbekundungsverfahren der Startschuss für die Sanierung des Gebäudekomplexes begonnen, der noch heute sichtbare Schäden durch die Bombardierung während des Zweiten Weltkrieges trägt.

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Informationsamt
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de