gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

08.03.2018, Programm der Russischen Woche – 150 Jahre "Krieg und Frieden"

Vom 11. bis 17. März 2018 findet in Gotha eine "Russische Woche" statt, die von der Stadtbibliothek organisiert wird. Zahlreiche Akteure sind am umfangreichen Programm beteiligt, welches nachfolgende Veranstaltungen beinhaltet:

Sonntag, 11. März 2018

Ganztagsöffnung der Stadtbibliothek von 10 Uhr bis 18 Uhr
(Mit Ausleihe, Wii, PSVR, WLAN, Internetnutzung...)

11 Uhr Altstadtrundgang durch Gotha in russischer Sprache
Dauer: ca. 1,5 Std.
Beginn: Historisches Rathaus Gotha
Ende: Stadtbibliothek Gotha
Preise: Erwachsene: 8,00 €, Kinder: 4,00 € (bis 16 Jahre).
Karten sind in der Tourist-Information am Hauptmarkt erhältlich.

12 Uhr Stadtbibliothek Gotha - Russisches Buffet

14 Uhr Stadtbibliothek Gotha – Das Rübchen
Die Kita Sonnenblume führt das Stück „Das Rübchen“ auf.

15.00 Uhr Stadtbibliothek Gotha – Russische Märchen
„Wo die weißen Birken sich im Morgennebel wiegen“ -
Russische Märchen für die ganze Familie mit Andreas vom Rothenbarth

17 Uhr Stadtbibliothek Gotha – Offizielle Eröffnung
Eröffnung der russischen Woche durch Oberbürgermeister Knut Kreuch
„Mütterchen Russland, Väterchen Frost und göttliches Gotha –
Krieg und Frieden in unserer Zeit“

Rahmenprogramm:
Musikalische Gestaltung durch die Folkloregruppe Kalinka

Der Eintritt ist frei.


Montag, 12.03.2018

15 Uhr Herzogliches Museum, Fächerkabinett - Führung
„Echt(e) Spitze – Spitzenfächer aus vier Jahrhunderten“, Ute Däberitz
Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten.

17 Uhr Sonderführung in der Forschungsbibliothek zu russischen Autoren
Die Forschungsbibliothek Gotha verfügt über einen beachtenswerten Bestand an russischer gedruckter Literatur, im Original oder in Übersetzungen, sei es in Form von Zeitschriften oder geographischen Beschreibungen, sei es in Form von geschichtlichen Darstellungen oder von Schriften der Dichter und Schriftsteller. Die Führung bietet einen Überblick von der Frühen Neuzeit bis ins 20. Jahrhundert und stellt Raritäten vor. Der Eintritt ist frei, jedoch wird um eine Spende für den Freundeskreis der Forschungsbibliothek Gotha e.V. gebeten. Die Führung ist auf 25 Personen beschränkt. Eine vorherige Anmeldung unter bibliothek.gotha@uni-erfurt wird empfohlen


Dienstag, 13.03.2018


15 Uhr Schlossmuseum Gotha - Führung
Gotha, Coburg und Russland – Ein Blick auf die dynastischen und künstlerischen Beziehungen, Friedegund Freitag/Ulrike Eydinger
Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten.

16.30 Uhr bis 18.30 Uhr - Stadtspaziergang
Stadtspaziergang zur russischen Woche mit Jörg Bischoff (KommPottPora e. V.), Christian Petters (Tourist-Info), Matthias Wenzel (Verein für Stadtgeschichte) und Dr. Steffen Arndt (Staatsarchiv Gotha). Der Stadtspaziergang beginnt am Staatsarchiv (PERTHESFORUM) und endet im Tivoli. Es wird um eine Spende für die Stadtbibliothek Gotha gebeten. Von den Einnahmen wird russische Literatur gekauft.

19 Uhr Stadtbibliothek – Lesung mit MDR-Moderator Steffen Quasebarth
Steffen Quasebarth liest Robotergeschichten von Isaak Asimov
Musikalische Gestaltung durch die Folkloregruppe Kalinka
Steffen Quasebarth ist Moderator des MDR THÜRINGEN JOURNALS
Karten für 8 € sind in der Stadtbibliothek erhältlich


Mittwoch, 14.03.2018


11 Uhr  Altstadtrundgang durch Gotha in russischer Sprache
Dauer: ca. 1,5 Std.
Beginn: Historisches Rathaus Gotha
Ende: Stadtbibliothek Gotha
Preise: Erwachsene: 8,00 €, Kinder: 4,00 € (bis 16 Jahre).
Karten sind in der Tourist-Information am Hauptmarkt erhältlich.

15 Uhr Schlossmuseum Gotha - Führung
Von der Wasserflasche zum Luftwedel – Russische Kostbarkeiten in den Friedensteinischen Sammlungen, Ute Däberitz
Friedegund Freitag/Ulrike Eydinger

19 Uhr Stadtbibliothek Gotha – Vortrag
Vortrag von Erzpriester Mihail Rahr aus Weimar zur Russisch-Orthodoxen Kirche, Eintritt frei


Donnerstag, 15.03.2018


15 Uhr Schlossmuseum Gotha - Führung
Gotha, Coburg und Russland – Ein Blick auf die dynastischen und künstlerischen Beziehungen
Friedegund Freitag/Ulrike Eydinger
Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten.

18 Uhr Sonderführung in der Forschungsbibliothek zu russischen Autoren
Die Führung bietet einen Überblick von der Frühen Neuzeit bis ins 20. Jahrhundert und stellt Raritäten vor. Der Eintritt ist frei, jedoch wird um eine Spende für den Freundeskreis der Forschungsbibliothek Gotha e.V. gebeten. Die Führung ist auf 25 Personen beschränkt. Eine vorherige Anmeldung unter bibliothek.gotha@uni-erfurt wird empfohlen.


Freitag, 16.03.2018

15 Uhr Herzogliches Museum, Fächerkabinett
„Echt(e) Spitze – Spitzenfächer aus vier Jahrhunderten“, Ute Däberitz
Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten.

19 Uhr Stadtbibliothek – ZDF-Korrespondent Roland Strumpf zu Gast
Roland Strumpf „Das heutige Russland, Moskau und der Westen“ (EU,  Ostukraine, die Krim und die Präsidentenwahlen im kommenden Jahr). Anschließend lädt Roland Strumpf zum gemeinsamen Gespräch ein. Roland Strumpf war bis 2012 ZDF-Korrespondent in Moskau. Seither Korrespondent im Studio Kairo. Er ist gebürtiger Gothaer.
Karten für 8 € sind in der Stadtbibliothek erhältlich


Samstag, 17.03.2018

15 Uhr Schlossmuseum Gotha
„Gotha, Coburg und Russland – Ein Blick auf die dynastischen und künstlerischen Beziehungen“, Friedegund Freitag/Ulrike Eydinger
Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten.


Sonntag, 18.03.2018

15 Uhr Schlossmuseum Gotha
Von der Wasserflasche zum Luftwedel – Russische Kostbarkeiten in den Friedensteinischen Sammlungen, Ute Däberitz
Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten.


Russische Woche in der Kinderwelt der Stadtbibliothek

„Ein Mädchen aus Russland erzählt“
Begleite Olga durch ihren Alltag in der russischen Stadt Susdal.
Märchen, Musik und Tanz

„Reise mit der transsibirischen Eisenbahn“
Wir reisen mit der transsibirischen Eisenbahn und entdecken das große Land. „Während der Fahrt“ mit Bildern aus Russland, gibt es verschiedene Halte an denen wir „aussteigen“ und uns umschauen.

„Matrjoschka – die geheimnisvolle Puppe“
Wo kommt die Matrjoschka her? Wie wird sie hergestellt? Es gibt ein Matrjoschka-Märchen und wir basteln Matrjoschkas aus Karton.


Kulinarische Verführungen

Das Bistro mimi K. in der Hünersdorfstraße 9 bietet in der russischen Woche Borschtsch als „Suppe der Woche“ an.

Das Kaffeehaus Sust in der Gartenstraße 21 bietet in der russischen Woche abwechselnd Plov (russische Reispfanne) und Galuschki (Quark Mehlklößchen) an.


Ausstellung im Herzoglichen Museum Gotha:
täglich 10 bis 16 Uhr

„Echt(e) Spitze – Spitzenfächer aus vier Jahrhunderten“
In der Zeit vom 24. Februar bis 27. Mai 2018 wird im Herzoglichen Museum die Kabinettausstellung „Echt(e) Spitze – Spitzenfächer aus vier Jahrhunderten“ präsentiert – darunter auch zwei besonders kostbare Exemplare russischer Provenienz. Herzog Emil August von Sachsen-Gotha-Altenburg (1772-1822) erhielt im Jahr 1818 von Zarin Elisabeth Alexejewna (1779-1826) zwei Radfächer als Geschenk. Einer Klöppelspitze vergleichbar, sind die Stäbe Fächers mit einem äußerst filigran gearbeiteten Sägedekor versehen. In einem eingearbeiteten Ovalmedaillon befinden sich unter einer Kaiserkrone die Initialen der ehemaligen Besitzerin des Fächers – „EA“ für Elisabeth Alexejewna.
Im Jahr 2011 gelangte mit der Stiftung Ute Michaels ein besonders kostbarer russischer Schmuckfächer als Dauerleihgabe in die Gothaer Sammlung. Das aufwändig gearbeitete Fächergestellt trägt die Meistermarke des Goldschmieds Michail Jewlampjewitsch Perchin (1860-1903), der als Werkstattleiter in der Manufaktur von Carl Peter Fabergé (1846-1920) tätig war.


Partner der "Russischen Woche"

Stiftung Schloss Friedenstein Gotha, Forschungsbibliothek Gotha, Staatsarchiv Gotha, Verein für Stadtgeschichte Gotha e. V., KulTourStadt Gotha GmbH - Tourist-Information Gotha, mimi k., Kaffeerösterei Sust, KommPottPora, Projekt "Willkommen in Gotha"

Newsletter Stadt Gotha

Mit dem Infoservice erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen aus dem Rathaus der Residenzstadt.

Jetzt anmelden

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Referat für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de