gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

18.11.2021, Pflanzen für den Umweltschutz in Uelleben

Auf dem sogenannten Bäckerplatz an der Boilstädter Straße in Uelleben wurde die ca. 30 m² große Baumscheibe der Linde im Dorfzentrum durch das städtische Gartenamt bepflanzt.

Bäckerplatz in Uelleben mit der Baumscheibe und neuen Pflanzen

Auf dem sogenannten Bäckerplatz an der Boilstädter Straße in Uelleben wurde die ca. 30 m² große Baumscheibe der Linde im Dorfzentrum durch das städtische Gartenamt bepflanzt. Die noch bis vor Kurzem befestigte Baumscheibe mit Stolpergefahr, wurde vom städtischen Bauhof und dem Gartenamt entsiegelt. Die alte Befestigung wurde abgetragen und stattdessen Pflanzsubstrat eingebaut. Diese Maßnahme dient dem Erhalt des großen alten Baumes und somit auch dem Umweltschutz und der Verbesserung des Klimas.

Um die Lebensbedingungen für den Baum langfristig zu verbessern wird die Baumscheibe selbst nicht mehr befahrbar und auch nicht begehbar sein. Zu diesem Zweck wurde die Fläche in dieser Woche mit 200 Stück bodendeckenden und wintergrünen Stauden, dem Geranium macrorrhizum 'Spessart', auf Deutsch dem wintergrünen Felsen-Storchschnabel 'Spessart', 3 Stück Strauchrosen ‚Herzogin Friederike‘ und 300 Stück Blumenzwiebeln als Narzissenmischung bepflanzt.

Ursprünglich sollte die Pflanzung am vergangenen Samstag vom städtischen Gartenamt mit tatkräftiger Unterstützung durch das Kinder- und Jugendforum der Stadt Gotha durchgeführt werden. Bis zu 20 Grundschulkinder hatten sich bereit erklärt, das Gartenamt bei der Pflanzung zu unterstützen. Die Pflanzaktion war für das Kinder- und Jugendforum als eine Umweltaktion geplant, die regelmäßig mit verschiedenen Projektideen durchgeführt werden. Auf Grund steigender Corona-Inzidenzen musste die Pflanzaktion dann kurzfristig für die Grundschulkinder abgesagt werden. Die Arbeiten wurden nun durch eine Fachfirma ausgeführt.

Die Umgestaltung der großen Baumscheibe dient ohne Zweifel dem Umweltschutz und der Verbesserung des Klimas, sie trägt aber auch zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität auf dem Dorfplatz bei. Im kommenden Frühjahr können sich alle Beteiligten und im Besonderen die Bewohner von Uelleben bereits an der Narzissenblüte erfreuen.

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Informationsamt
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de