gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

15.09.2022, Neuer Reiseführer "Gotha. Welt*Erbe*Stadt - Ein Spaziergang" erschienen

Knut Kreuch und viele andere zeigen den neuen Reiseführer.

Oberbürgermeister Knut Kreuch lässt Ernst Wilhelm Arnoldi die Stadtgeschichte erklären

Es war am 9. November 2021 in Weimar, als Prinz Michael von Sachsen-Weimar-Eisenach die Publikation "Die (Groß)Herzöge von Sachsen-Weimar-Eisenach" vorstellte und es zur ersten Begegnung zwischen Gothas Oberbürgermeister Knut Kreuch und dem engagierten Verlagsgründer Josef Fink aus Lindenberg im Allgäu kam. Der Kunstverlag Josef Fink ist international bekannt für Kunst- und Stadtführer, von denen er schon mehr als 1.500 Titel verlegte. Auf die Frage, warum einer der bedeutendsten Kunstverlage Deutschlands noch nie einen Führer über die Kunststadt Gotha verlegt hat, war die Antwort ein Schweigen. Diese Chance nutzte Gothas Stadtoberhaupt und bot dem Verlag eine Zusammenarbeit an, die nun innerhalb weniger Wochen dazu führte, dass mit 88 Seiten ein sehr umfangreicher Stadtführer erscheinen konnte.

Unter dem Titel "Gotha. Welt*Erbe*Stadt – Ein Spaziergang" entstand ein kurzweiliger Bummel durch Historie und Zeitgeschichte Gothas, der vom Hauptbahnhof bis in die Innenstadt und vom Schlossberg durch Schloss Friedenstein sowie die Parkanlagen wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung führt. Als Reiseleiter konnte Knut Kreuch die wohl bekannteste Persönlichkeit der Stadtgeschichte gewinnen – den Kaufmann und Versicherungsgründer Ernst Wilhelm Arnoldi. Mit Charme, detailliertem Wissen und humorvollen Anekdoten führt er über Straßen, schmale Gassen und Plätze, vorbei an den vielen Sehenswürdigkeiten, hinein in die Kaffees mit Kuchen und Pralinen. Dabei gibt es nicht nur altbekanntes, sondern manche Neuigkeit. So erfährt der Spaziergänger, wo die erste Praline Deutschlands herstammt, wo Krimis wie der "Tatort" erfunden worden sind, wer einer der ersten Gitarrenspieler der Welt war, wer die deutsche Erstausgabe von Sir Conan Doyles Werken übersetzte oder wo der "Vater des ersten Reiseführers Europas" wohnte.

Der Fotograf Carlo Böttger steuerte 92 Farbaufnahmen bei, die für ihn selbst eine wahre Entdeckungsreise wurden und in ihm echte Begeisterung für die Leistungen der Bürgerinnen und Bürger der Stadt hervorriefen.

Auf sechs Seiten widmet sich der Autor besonders der Deutsch-Englischen Stadtgeschichte und legt diesen Artikel auch in der Muttersprache der grünen Insel vor. Besonderen Spaß hatte Knut Kreuch daran, 12 Ereignisse in 50 Fakten der 1250-jährigen Stadtgeschichte vorzulegen, um immer wieder auf das bevorstehende große Stadtjubiläum hinzuweisen und um das Engagement der Bürgerinnen und Bürger zu werben.

"Ich bin dem Kunstverlag Josef Fink und besonders Herrn Fink persönlich dankbar, dass dieser Reiseführer so schnell entstehen konnte, ebenso dem Fotografen Carlo Böttger, meinem Lektor Dr. Jörg Restorff und dem Gestalter Peter Langhammer", so Oberbürgermeister Knut Kreuch.

Der handliche Reiseführer im Taschenformat, der auf dem Titel einen Blick über die sprudelnde Wasserkunst zum sanierten Hauptmarkt und zum Rathaus freigibt, und innen zwei interessant gestaltete Karten vom Gothaer Verlag MR-Kartografie beinhaltet, ist vom GOTHANER e. V. in Gotha betreut worden, der die Finanzierung sicherte. Der Reiseführer ist natürlich zu einem besonders einprägsamen Preis von 7,75 € in allen guten Buchhandlungen, im Schloss Friedenstein, im Herzoglichen Museum und im Gotha adelt - Laden ab sofort erhältlich.

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Informationsamt
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de