gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

29.06.2011, Information an den Stadtrat Gotha über die Sportförderung der Stadt Gotha 2010

Gotha, den 29.06.2011

Stadtverwaltung Gotha

Dezernat III

Beigeordnete Marlies Mikolajczak

Information an den Stadtrat Gotha über die Sportförderung der Stadt Gotha 2010

- Es gilt das gesprochene Wort - 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
sehr geehrte Frau Stadtratsvorsitzende, meine Damen und Herren Stadträte, lieber Gothaerinnen und Gothaer,

die Förderung des Sports, der Sportvereine und damit die nachhaltige Unterstützung der gemeinnützigen Zielsetzungen der Vereine sind eine wichtige Aufgabe und ein besonderes Anliegen der Stadt Gotha im Rahmen ihrer Daseinsvorsorge für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt.   Thesenhaft und erstmals in dieser Komplexität möchte ich einen Überblick zur Förderung des Sports in unserer Stadt geben. Grundlage der Ermittlung ist das Jahr 2010.

Im Jahr 2010 wurden insgesamt 3.217.632,20 Euro für den Sport und die Sportförderung zur Verfügung gestellt.

Wir wissen: Sport vermittelt Werte im Spannungsfeld Erziehung, Bildung und Alltag. Sport wird getragen vom Ehrenamt. Sport benötigt Rahmenbedingungen.

Die Förderung des Sports in der Stadt Gotha wird auf der Grundlage des Thüringer Sportfördergesetzes vom 08. Juli 1994 und der Sportförderrichtlinie der Stadt Gotha verwirklicht.

Dabei erfolgt die Vereinsförderung sowohl auf direktem als auch auf indirektem Weg.

Der direkte Weg beinhaltet die finanzielle Förderung der Gothaer Sportvereine auf Antrag gemäß der Sportförderrichtlinie sowie die Zuschüsse an Sportvereine, die eine langfristige Nutzungsvereinbarung für ein Sozialgebäude eines Sportplatzes oder einer Sporteinrichtung abgeschlossen haben.

Eine indirekte Förderung erfahren die Sportvereine über die kostenlose Nutzung der Turnhallen und Sportplätze für den Trainings- und Wettkampfbetrieb, die Förderung im Rahmen der Städtepartnerschaft, Ortsteilarbeit und über die Sportlerehrung mit der Ausreichung der Nachwuchsförderpreise.

Gefördert werden die 59 Gothaer Sportvereine, in denen 8.132 Sportlerinnen und Sportler organisiert sind. Davon sind 4.180 bis 26 Jahre alt, das sind 32,1% der Gesamtmitgliederzahl. Für die Durchführung des Trainings und eine fachgerechte sportliche Anleitung stehen, laut statistischer Erhebung des Kreissportbundes Gotha e. V., ca. 400 Übungsleiter und Trainer zur Verfügung. In den 8 Schulturnhallen der Stadt Gotha werden 1.257 Grund- und 711 Regelschüler im Sport unterrichtet. Außer den Schulturnhallen stehen zur sportlichen Betätigung das Dorfgemeinschaftshaus Uelleben, die Turnhalle am Brahmsweg des Bierfasshebervereins und die Boxhalle in der Gotthardstraße zur Verfügung.

Für die Ausführung der sportlichen Betätigung im Freien können 8 Sportplätze der Stadt Gotha, das Volksparkstadion, der Tennisplatz in der Reinhardsbrunner Straße und die Sportgelegenheit im Ortsteil Boilstädt genutzt werden.

Gestatten Sie mir einen Überblick über die einzelnen Förderpositionen:

1. Sportfördermittel 2010

Im Jahr 2010 wurde für die direkte Sportförderung 103.069,73 Euro in Anspruch genommen. 30 Sportvereine beantragten und erhielten finanzielle Mittel. Beispielhaft möchte ich nennen: 

LV Gothaer Land: 6.000,00 Euro
Schwimmverein Gotha: 10.734,00 Euro
SV Arnoldi: 5.400,00 Euro
Ernestiner SV: 2.540,00 Euro
ESV Lok: 2.410,00 Euro
FSV 1950 Gotha: 3.007,00 Euro
FSV Wacker 03 Gotha: 31.840,00 Euro
Volleyballclub Gotha: 31.500,00 Euro

2. Kosten für die Benutzung von Turnhallen durch die Sportvereine (pro Jahr) 
25 Vereine nutzten die kommunalen Turnhallen ohne eine Beteiligung an den Betriebskosten. Betrachtet man das Jahr 2010 wurden damit im Berichtszeitraum als indirekte Förderung 37.484,98 Euro zur Verfügung gestellt.

3. Zuschüsse aus langfristigen Nutzungsvereinbarungen 10 Sportvereinen wurden die Gebäude an Sportplätzen, einer Kegelbahn und am Tennisplatz mit langfristigen Mietverträgen als Vereinshäuser zur eigenständigen Nutzung übertragen. 

Die Vereine wurden jedoch mit den Aufwendungen für das Gebäude nicht allein gelassen. Auf der Basis der Verbrauchskennziffern der letzten Jahre erhielten die Vereine einen Zuschuss mit denen sie die Betriebskosten finanzieren konnten. Im Gegenzug waren sie für eine sparsame Haushaltsführung bei den Betriebskosten und für Schönheitsreparaturen verantwortlich. Auch bei Notfällen -wie die Übernahme von Wasserrechnungen, Versicherungen oder auch Stromrechnungen -hat die Stadt Gotha die angefallenen Kosten übernommen.

Insgesamt wurden für die Unterstützung bei langfristigen Nutzungsvereinbarungen 64.887,86 Euro Verfügung gestellt.

4. Kosten für die Unterhaltung der Sportplätze
Sportplätze müssen gepflegt, gewässert, repariert und kontrolliert werden. Die sich  jährlich wiederholenden Pflegeaufgaben an Sportanlagen wie Unkrautbekämpfung, Düngung und das Grasmähen wurden an allen Sportflächen durchgeführt. Daneben sind noch viele Handgriffe, wie Baumpflege und Baumkontrolle usw. nötig, um eine Sportfläche langfristig zu erhalten. Die Mitarbeiter des Garten-, Park- und Friedhofamtes haben Vorbildliches geleistet, so der Tenor aus den Sportvereinen. Was kann es Schöneres geben als dieses Lob von den Nutzern!

Für die Unterhaltung der Sportplätze, das heißt Personalkosten für 3 Platzwarte, Instandhaltung und Reparaturen sowie den Kosten für die Beschaffung von Ausstattungen standen im Jahr 2010 214.944,06 Euro zur Verfügung.

5. Betriebskostenumlage Volksparkstadion
Die Stadt Gotha ist gemeinsam mit dem Landkreis Mitglied des Zweckverbandes "Volksparkstadion". Der Anteil der Stadt Gotha als Zweckverbandsmitglied beträgt 50% und damit 89.000,00 Euro.

6. Kosten für Investitionen auf den Sportplätzen
Sportplatz Von-Zach-Straße - .329,19 Euro
Sportplatz Siebleben  - 20.558,95 Euro
Törpesportplatz (Bau Kunstrasenplatz-Summe 2010) - 636.685,43 Euro
(Gesamtmaßnahme 2011 beendet mit Parkplatz) - 781.564,48 Euro)
LOK Sportplatz - Bau Sozialgebäude in Eigenleistung des Vereines - Zuschuss Stadt 2010 -100.000,00 Euro, Zuschuss Stadt 2011  - 20.000,00 Euro, Zuschuss Stadt 2009  - 55.000,00 Euro

In die Berechnung für den Sportförderbericht fließen nur die Ausgaben des Jahres 2010 ein.

7. Kosten für Investitionen in den Turnhallen
Turnhalle Eschleber Straße - 105.000,00 Euro
Turnhalle Reyher Schule (April 2010 - März 2011) - 780.000,00 Euro

8. Kosten für Investitionen Neubau Sport- und Familienbad
Jahr 2010 (lt. Rechnungsergebnis 2010) - 378.281,31 Euro
Gesamtinvestition bis Fertigstellung 2012 - 16.048.000,00 Euro
davon Eigenanteil Stadt Gotha  - 5.387.000,00 Euro

9. Betriebskosten der Bäder der Stadt Gotha (inklusive Personalkosten)
Gesamtausgaben - 1.255.171,87 Euro
Einnahmen - 575.961,18 Euro
Verbleibende Betriebskosten für die Stadt Gotha und ihren kommunalen Konzern 679.210,69 Euro

10. Zuschüsse an Sportvereine im Rahmen der Städtepartnerschaft und Ortsteilarbeit
Für Begegnungen der Sportfreunde im Rahmen der Städtepartnerschaft und der Ortsteilarbeit wurden durch die Stadt Gotha 1.180,00 Euro zur Verfügung gestellt.

11. Förderung im Rahmen der Sportlerehrung der Stadt Gotha
Besonderes Augenmerk gilt der der Sportjugend. Talente zu fördern, ihnen Möglichkeiten der Weiterentwicklung zu geben und ihren Fleiß zu würdigen - das ist Anliegen der Nachwuchsförderpreise, die im Rahmen der jährlichen Sportlerehrung in Höhe von 6.000,00 Euro vergeben werden. Eine kompetente Jury, bestehend aus Mitgliedern des Sozialausschusses, aus Vertretern der Presse und aus Vereinen, wählt die würdigsten jungen Sportlerinnen und Sportler aus.

12. Zusammenfassung
Im Jahr 2010 wurde im Rahmen der Sportförderung an die Sportvereine der Stadt Gotha folgende Gesamtsumme an Förderung auf direkte oder indirekte Weise ausgereicht:

Verwaltungshaushalt
Sportfördermittel lt. Richtlinie                                                       103.069,73 Euro

Kosten Turnhallennutzung                                                              37.484,98 Euro

Kosten Unterhaltung der Sportplätze                                             214.944,06 Euro

BK ? Umlage Volksparkstadion                                                      89.000,00 Euro

Betriebskosten Bäder                                                                  679.210,69 Euro

Zuschüsse langfristige Nutzungsvereinbarungen

und Betriebskosten                                                                       64.887,86 Euro

Zuschüsse Städtepartnerschaft und Ortschaften                                1.180,00 Euro

Förderung aus Sportlerehrung                                                          6.000,00 Euro

                                                                                              1.195.777,32 Euro

Vermögenshaushalt Kosten aus Investitionen

Kosten aus Investitionen Sportplätze                                            758.573,57 Euro

Kosten aus Investitionen Turnhallen                                              885.000,00 Euro

Kosten aus Investition Sport- und Familienbad                               378.281,31 Euro

                                                                                              2.021.854,88 Euro

 

Gesamt                                                                                  3.217.632,20 Euro

 



Sehr geehrte Damen und Herren Stadträte, liebe Gothaer Bürgerinnen und Bürger,  

Sie stimmen mir sicher zu - diese Zahlen und die Vielfalt der Leistungen und der Investitionsmaßnahmen für den Sport beeindrucken! Sie sind ein klares Bekenntnis zum Vereinssport in unserer Stadt!

Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit.

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Informationsamt
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de