gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

10.12.2021, Denkmalgerechte Instandsetzung des Hauptmarktes abgeschlossen

Denkmalgerechte Instandsetzung des Hauptmarktes abgeschlossen

Die umfangreiche Sanierung des Hauptmarktes, der „guten Stube“ der Residenzstadt, ist beendet. Mit Kosten von rund 10 Millionen Euro wurde vom 7. Oktober 2019 bis zum 10. Dezember 2021 der gesamte Hauptmarkt von der Marktstraße bis zur Cranach-Straße im Auftrage der Stadt Gotha, des Wasser- und Abwasserzweckverbandes Gotha und Landkreisgemeinden, der Stadtwerke Gotha, der Stadtwerke Gotha Netze und der Netkom für die Zukunft fit gemacht. Die Finanzierung der städtischen Maßnahmen erfolgte dabei unter Verwendung von Zuwendungen nach dem Bund-Länder-Programm für städtebaulichen Denkmalschutz für die zuwendungsfähigen Ausgaben in Höhe von 80 %.

Unter Baubegleitung umfangreicher archäologischer Untersuchungen in den ersten eineinhalb Jahren Bauzeit konnten die Hauptleistungen erfolgreich zum 10.12.2021 fertiggestellt werden. Im Wesentlichen waren dies die Sanierung des Abwasserkanals, die Erneuerung der Trinkwasserleitung, die Neuverlegung der Fernwärmeleitung, die Erneuerung Elektro- und Gas-Leitungen, die Erneuerung, bzw. Neuverlegung der Telekommunikationskabel , die Sanierung des Leinakanals, die Sanierung des Fischkellers unter Beachtung künftiger touristischer Nutzungen, die Sanierung der „Pferdetränke“ einschließlich der Stufenanlagen, die Sanierung des Schellenbrunnens, die Verlegung umfangreicher Medienleitungen und zugehöriger Schachtbauwerke und Klappelektranten zur Marktversorgung und zur Nutzung von Veranstaltungen - einschließlich einer Neuerrichtung einer Trafostation in der Salzengasse, die Illumination des Rathauses, die Erneuerung des Kandelabers, die Erneuerung der Straßenbeleuchtung mit den Wandansatzleuchten und der Marktbeleuchtung, die Pflanzung von vier Tulpenbäumen auf dem unteren Hauptmarkt und vierzehn Winterlinden auf dem oberen Hauptmarkt.

Bei der Sanierung der gepflasterten Straßen und Gehwegflächen wurden verschiedene Materialien eingesetzt. Im Bereich unterer Hauptmarkt wurde geschnittenes und geflammtes Basaltgroßpflaster verlegt, im Bereich des oberen Hauptmarktes neues Basaltgroßpflaster verwendet. In den Gehwegbereichen kam Grauwacke zum Einsatz, es wurden Sandsteinborde neu gesetzt. Im Bereich der Inseln einschließlich der Medaillons wurde größtenteils vorhandenes Pflastermaterial wiederverwendet.

Für die Planung und Baubegleitung der denkmalgerechten Hauptmarktsanierung ist die ARGE DANE/SETZPFANDT verantwortlich. Die beteiligten Baufirmen sind:

Los 01 -     Tiefbau, Oberflächen, Rohrverlegung und das Los 06 – Brunnentechnik: EUROVIA Verkehrsbauunion GmbH, Umpferstedt
Los 02 –     Restaurierung Metall: Werkstatt für Schmiedekunst - Michael Gerhardt, Knau
Los 03 –     Elektrotechnische Anlagen: Vieselbacher Elektroservice GmbH, Nauendorf
Los 04 –     Errichtung Trafostation: PRT Energietechnik GmbH, Stadtilm
Los 05 –     Pflanzarbeiten: BTS Gartenbau Garten- und Landschaftsbau, Erfurt
Los 07 –     Restaurierung Pferdetränke: Susan Tauscher Naturstein, St. Egidien
Los 08 –     Restaurierung Pflastermedaillons: Denkmalpflege Mühlhausen Huschenbeth GmbH & Co KG, Mühlhausen

Oberbürgermeister Knut Kreuch dankte im Rahmen einer Pandemie-bedingt nur auf ein Minimum von Teilnehmern reduzierte Eröffnungsveranstaltung unter der „2G-Regel“ dem Thüringer Landesverwaltungsamt für die gute fördermittelseitige Zusammenarbeit, dem Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie für die denkmalpflegerische Betreuung und die gute Zusammenarbeit im Rahmen der archäologischen Grabungen, allen Vertragspartnern und natürlich den Bürgerinnen und Bürgern sowie allen Gewerbetreibenden für ihr Verständnis.

Der westliche Gehweg von Jüdenstraße bis Augustinerstraße bleibt auf Grund der Bautätigkeiten am Gebäudeneubau Hauptmarkt 18 zunächst noch gesperrt.

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Informationsamt
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de