gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

07.10.2021, Das BUGA Jahr 2021 klingt aus und 8.500 Stück Blumenzwiebeln werden an der Wasserkunst neu gepflanzt

Ab Montag, dem 18. Oktober werden die Sommerblumen und Fuchsienstämmchen auf den Beeten an der Wasserkunst abgeräumt. Hierbei werden die Fuchsienstämmchen fachgerecht ausgegraben und frisch getopft, um anschließend ins Winterquartier abtransportiert zu werden. Damit klingt auch das BUGA Jahr 2021 aus, in dem sich die Stadt Gotha mit der Herzoglichen Orangerie, dem Englischen Garten und der aufwendig gestalteten historischen Wasserkunst mit ihren vielfältigen Wasserspiel- und Brunnenanlagen als Außenstandort erfolgreich präsentiert hat.

Nach der Pflanzung ist bekanntlich vor der Pflanzung und somit wird nun der Blumenschmuck an der Wasserkunst für das Frühjahr 2022 für die üppigen Blumenzwiebelpflanzungen vorbereitet.
Für die Pflanzung der 8.500 Stück Blumenzwiebeln gemischt in verschiedenen Arten von mittelfrüh blühenden Tulpen, Narzissen und Kaiserkronen in leuchtenden Gelb- und Orangefarbtönen werden die Beetflächen gärtnerisch fachgerecht von der Firma Kopka aus Gierstädt vorbereitet. Danach werden die Blumenzwiebeln nach den Pflanzplänen des städtischen Garten-, Park- und Friedhofsamtes gepflanzt. Auch die Rasenflächen werden ein letztes Mal vor dem Winter geschnitten, ebenso erhalten die Buchskugeln den letzten Formschnitt in diesem Jahr.

Die Kosten für die Lieferung der Blumenzwiebeln und das Pflanzen inkl. aller gärtnerischen Arbeiten an der Wasserkunst für das Frühjahr 2022 betragen rd. 8.000 €. Die Maßnahme wird durch das Garten-, Park- und Friedhofsamt der Stadt Gotha geplant und betreut.

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Referat für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de