gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

03.02.2022, Bürgerbewegung für das Stadtjubiläum "1250 Jahre Gotha 2025"

Wer in vier Jahren ein großes Jubiläumsjahr begehen will, der sollte früh beginnen und so beabsichtigt Oberbürgermeister Knut Kreuch eine kleine Bürgerbewegung zu initiieren, in der sich Bürgerinnen und Bürger, aber auch Vereine und Unternehmen einbringen können, um das Gothaer Jubiläumsjahr 2025 vorzubereiten. Ein solches Jubiläumsjahr hat 365 Tage und warum sollte man nicht an jedem Tag des Jahres etwas Besonderes erleben?

Genau auf den Tag, 1250 Tage vor dem Jubiläumsgeburtstag vom 25. Oktober 2025, wollen die Akteure starten, an deren Spitze ein Arbeitsstab stehen wird, in dem sich alle Fraktionen des Gothaer Stadtrates, durch ein Mitglied vertreten, wiederfinden sollen. Am 25. Mai 2022 ist es somit soweit und Gotha startet in die Vorbereitungen seiner Jubiläumsfeierlichkeiten. Dann geht es darum Veranstaltungen zu planen, Projekte anzuschieben, neue Kreationen in Wirtschaft und Gastgewerbe zu entwickeln und vor allem nachhaltige Wirkungen erzielen zu wollen.

Jeder weiß, Thüringen ist Klöße und Braten, doch weiß wirklich jeder, dass Gotha die Heimat von Cervelatwurst und Gothaer Kranz ist? Oettinger braut wieder Gothaer Bier, Wunden schützt GothaPlast, doch es fehlt die weltweite einmalige Creation der Gotha-Praline, berühmt wie die Mozartkugel oder die Hallorenkugel. Noch haben wir Zeit, all dies ins Leben zu rufen und mit der unnachahmlichen Gothaer Herzlichkeit und Qualität zu überzeugen.

Natürlich wird es den traditionellen Neujahrempfang zum Thema 1250 Jahre Gotha geben, das Gothardusfest wird unter diesem Motto stehen und ein großer Festakt mit internationaler Beteiligung ist für den 25. Oktober 2025 geplant, jenem Tag, an dem Kaiser Karl der Große in Düren die "Gründungsurkunde" ausstellte.

"Ich wünsche mir Ideen aus der Bürgerschaft, von Vereinen und Unternehmen. Wir wollen nicht als Stadtverwaltung das Bürgerjubiläum gestalten, sondern mithelfen und das tun, was die Bürgerschaft wünscht und wofür sie sich selbst einbringt. Wir sollten ruhig stolz auf das Alter der Stadt sein und damit spielen. Denn wenn die Tabellen des Deutschen Städtetages stimmen, ist Gotha an der 66. Stelle der ältesten Städte Deutschland", so Oberbürgermeister Knut Kreuch.

Stolz sein auf das Alter, erlaubt uns die Zahl der Jahre 1250 zu nutzen. Wir brauchen also 1250 gute Ideen, wir brauchen auch 1250 Menschen die mithelfen, wir brauchen mehrmals 1250 Euro an Spenden, um tolle Ideen zu verwirklichen. Es gibt auch ganz kleine Dinge: Warum also nicht bis zum Jahr 2025 12mal im Jahr 50 Minuten im Ehrenamt engagiert sein, warum nicht einmal jährlich 12 schöne Dinge mit 50 guten Freunden erleben, warum nicht gemeinsam einen Jahrhundertwald mit 1250 kleinen Bäumen und bunten Sträuchern pflanzen und miterleben, wie er bis zum 1300-jährigen Stadtjubiläum wächst. Es gibt bestimmt ganz viele Ideen, sicherlich werden auch Unternehmen mit 1250 Partnern Geschäftsbeziehungen unterhalten.

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Informationsamt
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de