gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

28.09.2010, Brücken

Brücken besitzen eine magische Anziehung, man kann über sie gehen, um andere Ufer zu erreichen, man kann auf ihnen stehen, um dem Lauf des Wassers zu folgen oder nur fasziniert zu ihnen blicken. Jeder von uns kennt berühmte Brücken, wie die Tower Bridge in London, die Imbaba-Brücke über den Nil bei Kairo, die Brooklyn Bridge in New York und das Blaue Wunder in Dresden. Mancher von Ihnen ging schon über die Seufzerbrücke von Venedig und dachte dabei mit einem Seufzer an die Schwarze Brücke von Gotha, die unseren mächtigsten Wasserlauf, den Flutgraben im Heutal überspannt.
Wie die Zeit spielt, so ist es kein Wunder, dass gerade diese Brücke in die Jahre gekommen ist und einer Instandsetzung unterzogen werden sollte. Doch was fanden die Handwerker? Eine völlig desolate und durchgerostete Auflage. Die Brücke konnte nicht mehr repariert, sondern muss komplett instandgesetzt werden. Eine Brücke braucht eine starke Auflage, denn sie muss sicher sein, ist sie doch ein wichtiger Verbindungsweg für die Menschen unserer Stadt. In Gotha wird kein Bürger einer Gefahr ausgesetzt, deshalb musste die "Schwarze Brücke" gesperrt werden. "Manchmal geh ich meine Straße ohne Blick" heißt es in einem bekannten Lied in dem Brücken besungen werden. Ja, das ist wohl manchmal so, man geht durch eine Stadt und sieht gar nicht mehr, wie sie sich verändert. Da muss erst ein Fremder kommen, um uns wieder einmal die Augen zu öffnen, denn "manchmal scheint die Uhr des Lebens still zu stehn, manchmal scheint sich alles nur im Kreis zu drehn". Wir wollen in Gotha gemeinsam große Kreise drehen und am Hersdorfplatz mit dem Freistaat Thüringen im Boot die Flutgrabenbrücke sanieren, um darauf einen Kreisverkehr zu legen - damit man zukünftig in Gotha noch besser über die Runden kommt. Was, Sie kennen die Flutgrabenbrücke gar nicht? Diese liegt direkt unter dem Hersdorfplatz, ein mächtiges Bauwerk, nicht so schön wie die Tower Bridge, aber genauso wichtig. Längst haben sie erkannt, woher die Zeilen stammen, die ich in meinen Text eingebaut habe. Sie können sicher sein, wir müssen nicht "über sieben Brücken gehen", aber wir bemühen uns schnellstens die Flutgrabenbrücke und die Schwarze Brücke wieder instand zu setzen, damit wir sicher über zwei Brücken in Gotha gehen dürfen. Der Herbst lädt uns ein, Brückenbauer zu werden, auch im Miteinander.

Es lohnt sich
Ihr
Knut Kreuch

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Informationsamt
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de