gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

13.09.2021, Auf ein Wort: September 2021

Es gibt viele Möglichkeiten "Danke" zu sagen. Man kann es mit Worten tun, einfach Dankeschön rufen, Dank ausdrücken, in dem man dem zu Dankenden auf die Schulter klopft. Und dann gibt es Dinge, die man vielleicht unbeachtet und unbeobachtet tut, und damit die Arbeit des Anderen mit Füßen tritt, ja, sie auch missachtet. So etwas geschieht täglich auf dem Hauptmarkt: Da kniet ein Mann, ist fleißig, legt am Ende eine halbe Million Steine, die er vielmals berührt hat, sicher auf den Boden. Tausende freuen sich und dann steht EINER an der Ecke vor einem Laden und wirft dem Mann, der auf dem Pflaster kniet, seinen Zigarettenstummel entgegen. Gehen sie mal über die neuen Pflasterflächen, dann sehen Sie, wie viele hunderte, ja tausende Zigarettenfilter auf dem neuen Pflaster oder in den Fugen liegen und dort verrotten. Ja, ich bitte die Mieter und Eigentümer den Dreck wegzuräumen, aber viele lassen ihn einfach liegen. Weil sie aufmerksam machen wollen, wie Menschen die Arbeit eines Anderen achten? Seit 1934 die erste Filterzigarette aus Dresden in die Läden kam, gibt es die Unsitte Zigarettenfilter einfach auf öffentliche Flächen und Wiesen zu schmeißen. Sicher, mancher tut es unbedacht, andere hingegen tun es bewusst. Was der Hundekot auf dem Pflaster, ist der Filter in der Fuge. Bitte seien sie aufmerksam, achten sie das, was Menschen für uns und nächste Generationen schaffen. Nachhaltigkeit beginnt mit Mülltrennung und Müllvermeidung auch schon in kleinsten Dingen. Vor der Haustüre zu beginnen, ist das schönste Geschenk an Klimaschutz und Heimatstadt.

Rät Ihnen
Ihr
Knut Kreuch

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Referat für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de