gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

20.08.2020, 95. Bachfest 2021 in Ohrdruf und Gotha

Kirchenmusikdirektor Jens Goldhardt, Isabell Hofmann (Leiterin Amt für Stadtmarketing, Kultur und Tourismus der Stadt Ohrdruf), der Ohrdrufer Bürgermeister Stefan Schambach, Claudia Müller von der KulTourStadt Gotha GmbH, Oberbürgermeister Knut Kreuch und Christoph Gösel (Geschäftsführer KulTourStadt Gotha GmbH) ziehen gemeinsam an einem Strang für das Bachfest 2021. (Foto: Lutz Ebhardt)

Kirchenmusikdirektor Jens Goldhardt, Isabell Hofmann (Leiterin Amt für Stadtmarketing, Kultur und Tourismus der Stadt Ohrdruf), der Ohrdrufer Bürgermeister Stefan Schambach, Claudia Müller von der KulTourStadt Gotha GmbH, Oberbürgermeister Knut Kreuch und Christoph Gösel (Geschäftsführer KulTourStadt Gotha GmbH) ziehen gemeinsam an einem Strang für das Bachfest 2021. (Foto: Lutz Ebhardt)

Alle Informationen unter www.bachfest2021.de

Die Neue Bachgesellschaft führt seit 1901 regelmäßig Bachfeste durch, um die Musik Johann Sebastian Bachs und seiner Familie einer breiten internationalen Öffentlichkeit zu präsentieren. Vom 26. August 2021 bis zum 5. September 2021 findet das Bachfest in Ohrdruf und Gotha statt.

Die Feste wechseln alljährlich in eine neue Stadt, alle fünf Jahre, beginnend 2000 sind sie in Leipzig verortet. Das Internationale Bachfest ist ein jährliches Großereignis. Neben ca. 50 Veranstaltungen im Zeitraum vom Donnerstag der ersten Woche bis zum Sonntag der darauffolgenden Woche, wird auch die jährliche Tagung der Neuen Bachgesellschaft im Rahmen des Bachfestes mit hunderten Mitgliedern aus aller Welt durchgeführt.

Die Stadt Ohrdruf hatte die Idee, anlässlich des 350. Geburtstages und 300. Todestages von Johann Sebastian Bachs Bruder Johann Christoph Bach (1671-1721), dem Gastgeber des jungen Johann Sebastian von 1695-1700, ein Bachfest in Ohrdruf im Jahr 2021 durchzuführen. Der damalige Präsident der Neuen Bachgesellschaft, Prof. Martin Petzoldt, regte an, dass Ohrdruf und Gotha doch gemeinsam das Bachfest 2021 ausrichten könnten.

Die Residenzstadt Gotha ist eine Bach-Stadt. Auf dem Turm des Kaufhauses zu Gotha war 1619 der erste Berufsmusiker der Familie Caspar Bach angestellt. Johann Sebastian Bach schildert in der Chronik der Familie mehrfach Situationen aus der Stadt Gotha, in der er selbst 1711 und 1717 konzertierte. Im Jahr 1717 brachte er in Gotha seine erste Passionsmusik zur Aufführung, die leider bis heute als verschollen gilt. Gotha war Schulstadt der Bachfamilie. Gottfried Heinrich Stölzel war in Gotha einer der ersten Musiker, die Bachwerke zur Aufführung brachten.

Die Stadt Gotha besitzt für das Bachfest 2021 viele Potentiale und durch die Zusammenarbeit mit der Stadt Ohrdruf eröffnen sich garantiert auch ganz neue Chancen. Gotha kann sich mit diesem Ereignis einem Publikum öffnen und neu vorstellen, das Gotha bisher nicht besucht hat und dem die Potentiale der Stadt unbekannt sind.

Bisher gab es in der Region Thüringen sieben Bachfeste - 1907, 1957 und 2001 war Eisenach Gastgeberstadt. Es folgten 1959 und 2009 Mühlhausen sowie 1964 und 2014 Weimar. Ohrdruf und Gotha sind demnach Stadt Nummer vier und Nummer fünf in der Chronologie thüringischer Städte.

Weitere Informationen zum Bachfest in Ohrdruf und Gotha sowie zu den auftretenden Ensembles und allen Veranstaltungsorten sind ab dem 26. August unter: www.bachfest2021.de online verfügbar.

Die Karten für die Veranstaltungen des 95. Bachfestes sind ebenfalls ab dem 26. August 2020 in der Gothaer Tourist-Information, online unter: www.ticketshop-thueringen.de sowie in allen Vorverkaufsstellen des Ticketshop Thüringen erhältlich.


Newsletter Stadt Gotha

Mit dem Infoservice erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen aus dem Rathaus der Residenzstadt.

Jetzt anmelden

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Referat für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de