gotha.de - :: Leben in Gotha :: Stadtporträt :: Persönlichkeiten :: Hannah-Höch-Ehrung

2021: Michaela Barchevitch

Hannah-Höch-Ehrung 2021 an Michaela Barchevitch

Hannah-Höch-Preisträgerin 2021 Michaela Barchevitch (Mitte) mit der Beigeordneten der Stadt Gotha, Marlies Mikolajczak (links) und Kerstin Tornow (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gotha). Foto: Lutz Ebhardt
Hannah-Höch-Preisträgerin 2021 Michaela Barchevitch (Mitte) mit der Beigeordneten der Stadt Gotha, Marlies Mikolajczak (links) und Kerstin Tornow (Gleichstellungsbeauftragte  der Stadt Gotha)

Zum vierzehnten Mal wurde das Wirken einer Gothaer Künstlerin mit der "Hannah-Höch-Ehrung" gewürdigt. In diesem Jahr fiel die Entscheidung der Jury auf Michaela Barchevitch. Im Rahmen des traditionellen Festaktes hielt die Beigeordnete der Stadt Gotha, Marlies Mikolajczak die Laudatio.

Michaela Barchevitch wurde 1976 in Gothas slowakischer Partnerstadt Martin geboren. Sie studierte Politikwissenschaft und Kulturgeschichte in Jena und Antwerpen sowie Tourismusmanagement in Piestany. Bereits während des Studiums arbeitete sie in England, Griechenland und Deutschland für verschiedene Kultur- und Reiseveranstalter. Seit 1998 war sie europaweit in leitenden Funktionen als gefragte Kulturmanagerin tätig. Sie spricht sechs Sprachen und ihre besondere Leidenschaft galt der Zusammenarbeit mit Orchestern und Kammermusikensembles, die sie unter anderem mit der Internationalen Jungen Orchesterakademie, dem Projekt "Young Philharmonic Orchestra Jerusalem Weimar" und über mehrere Jahre mit dem Festival "Pearls of Classik Music" in Jerusalem verband. Seit 2014 wirkt Michaela Barchevitch in Gotha, im Gothaer Land und auf nationaler und internationaler Ebene und spielt als Intendantin der Thüringen Philharmonie Gotha - Eisenach eine bedeutende Rolle in der Kulturlandschaft.

Die Beigeordnete Marlies Mikolajczak würdigte in ihrer Laudatio Michaela Barchevitch als eine Frau "deren künstlerische Profession in der Musik und Musikvermittlung liegt, die charmant und durchsetzungsstark ein großes Orchester, nicht dirigiert, aber klug managt und organisiert. Eine Frau, die Impulse setzt, Netzwerkerin ist, die unermüdlich arbeiten kann, eine Frau mit einer positiven Ausstrahlung, die Menschen begeistert, die Ehefrau, Mutter, Freundin ist und der anscheinend der Alltag des Lebens nichts anhaben kann".

In Gedenken und Erinnerung an Gothas berühmteste Tochter Hannah Höch veranstaltet die Stadt Gotha jedes Jahr im November, die "Hannah-Höch-Ehrung". Die Veranstaltung, regelmäßig durch die Gleichstellungsbeauftragte Kerstin Tornow organisiert, wird zum Anlass genommen, das künstlerische Schaffen Gothaer Frauen zu würdigen. Geehrt werden Künstlerinnen aller Genres, sowie kunst- und kulturinteressierte Frauen, die in Gotha geboren wurden oder lebten und einen engen Bezug zu Gotha haben. Vorschläge, wessen Werk mit der "Hannah-Höch-Ehrung" gewürdigt werden soll, konnten Gothaer BürgerInnen bei der Stadtverwaltung Gotha einreichen.

Das Gitarrenduo Matthias Schauf und Matthias Ziehm übernahmen die musikalische Begleitung der Veranstaltung.

Logo der Residenzstadt Gotha
Die Stadt Gotha auf Facebook

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Tel.: 03621 222-222
Tel.: 03621 222-402
Tel.: 03621 222-405

Anschrift: Historisches Rathaus,
Hauptmarkt 1, 99867 Gotha
Telefax: 03621 222-242
E-Mail: info@gotha.de

Öffnungszeiten

Bürgerbüro:
Neues Rathaus - Ekhofplatz 24
Mo, Di, Do, Fr 09:00 - 18:00 Uhr
Mi 09:00 - 12:00 Uhr

Stadtverwaltung
bis auf Weiteres geschlossenporno-shemale.netshemalego.orgtranssexualvideo.net