gotha.de - :: Leben in Gotha :: Stadtporträt :: Persönlichkeiten :: Hannah-Höch-Ehrung

2019: Ute Mixanek

Hannah-Höch-Ehrung 2019 an Ute Mixanek

Ute Mixanek erhält die Hannah-Höch-Ehrung 2019. Foto: Lutz Ebhardt
Ute Mixanek erhält die Hannah-Höch-Ehrung 2019. Foto: Lutz Ebhardt

Zum zwölften Mal wurde das Wirken einer Gothaer Künstlerin mit der "Hannah-Höch-Ehrung" gewürdigt. In diesem Jahr fiel die Entscheidung der Jury auf die Pädagogin Ute Mixanek, die von Dr. Lutz Wagner und dem Verein der Freunde und Förderer des Gymnasium Ernestinum Gotha vorgeschlagen wurde. Die Deidesheimerin Lotte Reimers wurde im Rahmen der Veranstaltung mit dem "Hannah-Höch-Ehrenpreis" ausgezeichnet. Oberbürgermeister Knut Kreuch hielt die Laudatio auf die Preisträgerin und würdigte das Engagement der Ehrenpreisträgerin.

Ute Mixanek, der die Hannah-Höch-Ehrung zum 130. Geburtstag der Künstlerin zugesprochen wurde, ist als Lehrerin für Kunsterziehung am Gymnasium Ernestinum tätig und dort auf besondere Weise für ihre Schülerinnen und Schüler engagiert. Sie sprüht dabei vor Ideen und inspiriert die Schülerinnen und Schüler beim Zeichnen und Gestalten. Dabei stellt sie immer höchste Anforderungen an sich selbst und an ihre Schüler.

Ihr Credo ist, ob gezeichnet, gemalt, gestaltet, geformt, modelliert wird – probiert wird so lange, bis das Bild oder das Kunstobjekt fertig ist. Egal wie lange jeder Einzelne dafür an Zeit benötigt. Auch am Nachmittag oder in den Ferien kann unter ihrer Anleitung gearbeitet werden. Sie ist dafür immer bereit. Im Tonkeller des Gymnasiums geht es dabei oft zu wie im sogenannten "Ameisenhaufen". Dort strömen Schüler, Eltern, Lehrer, Ehemalige, Omas und Opas durch das Schulhaus, es herrscht einfach immer großer Andrang. Jedes Jahr vor Weihnachten beginnt die kreativste Zeit und dann läuft der Brennofen Tag und Nacht, weil der Weihnachtsbasar vor der Tür steht und so manches Weihnachtsgeschenk unter ihren Augen entsteht.

Oft brennt bis in die Abendstunden Licht in der Keramikwerkstatt des Ernestinums. Nichts wird dabei dem Zufall überlassen. Erst muss alles perfekt vorbereitet sein, dann werden die Kunstwerke mit genauer Beschriftung zu Wettbewerben und Ausstellungen eingereicht. Das ist ein Garant für ihren Erfolg und den ihrer Schülerinnen und Schüler.

Direktor Dr. Lutz Wagner sagt über sie: "Ihr Lächeln ist wichtig. Dann ist die Welt für Frau Mixanek in Ordnung. Störungen in ihrem Umfeld sollten vermieden werden. Die Bilder und Modelle im 'Kunsttempel' dürfen nicht verrückt werden. Das erzeugt Chaos".

Logo der Residenzstadt Gotha
Die Stadt Gotha auf Facebook

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Tel.: 03621 222-222
Tel.: 03621 222-402
Tel.: 03621 222-405

Anschrift: Historisches Rathaus,
Hauptmarkt 1, 99867 Gotha
Telefax: 03621 222-242
E-Mail: info@gotha.de

Öffnungszeiten

Bürgerbüro:
Neues Rathaus - Ekhofplatz 24
Mo, Di, Do, Fr 09:00 - 18:00 Uhr
Mi 09:00 - 12:00 Uhr

Stadtverwaltung
bis auf Weiteres geschlossenporno-shemale.netshemalego.orgtranssexualvideo.net