gotha.de - :: Leben in Gotha :: Planen, Bauen, Wohnen :: Stadtbeleuchtung :: Energieeffiziente Erneuerung der öffentlichen Straßenbeleuchtung

Energieeffiziente Erneuerung der öffentlichen Straßenbeleuchtung

Gotha-EFRE-Vorhaben aus 3.3.1.1.0/4e

Das Vorhaben wird von der Europäischen Union finanziell unterstützt.
Logo EFRE - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung, Logo Europäische Union

Allgemeines

Der Freistaat Thüringen unterstützt, nach den Richtlinien zur Förderung von städtebaulichen Maßnahmen (Thüringer Städtebauförderungsrichtlinien – ThStBauFR), mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), Kommunen bei der nachhaltigen Stadtentwicklung. Die EFRE-Förderung "Nachhaltige Stadt- und Ortsentwicklung" (EFRE-NSE) halt mit dem Förderschwerpunkt "Effiziente Stadt", vor allem das Ziel CO2-Emissionen in den Kommunen zu verringern.
Mit der Erarbeitung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes ISEK Gotha 2030+ im Zeitraum 2014/2015 hat sich die Stadt Gotha auf aktuelle Rahmenbedingungen und zukünftige Handlungserfordernisse eingestellt. In Anknüpfung an die Fertigstellung des ISEK bot sich mit dem Wettbewerbsaufruf "Nachhaltige Stadt- und Ortsentwicklung" für die Stadt und ihren Partnern die Möglichkeit, den gesamtstädtischen Prozess auf die Umsetzungsebene zu bringen und mit wichtigen Impulsen voranzutreiben.
Die Stadt Gotha hat die Integrierte Kommunale Strategie (IKS) aus dem ISEK entwickelt und als Wettbewerbsbeitrag eingereicht. Am 23. September 2015 wurde diese Strategie durch die Wettbewerbsjury anerkannt. Damit sind für die Stadt Gotha die Voraussetzungen für eine EFRE-Förderung der nachhaltigen Stadtentwicklung erfüllt und durch das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft bestätigt worden.

Vorhaben

Das Vorhaben wird von der Europäischen Union finanziell unterstützt.

Programm: EFRE 3.3.1.1.0/4e Energieeffizienzsteigerung in Kommunen und städtischen Quartieren
Maßnahme: Gotha-EFRE-Vorhaben aus 3.3.1.1.0/4e
Vorhaben: Energieeffiziente Erneuerung der öffentlichen Straßenbeleuchtung Gotha
Vorhabens-Nr.: 0279/2020
Bewilligungs-Nr.: 9161-5007/20

Der Bewilligungszeitraum endet am 31.12.2022.

Ziele

Wesentlicher Anlass und Ziel des Vorhabens ist es, den aktuell vergleichsweise hohen Energieverbrauch und somit auch den CO2-Ausstoß für den Betrieb der öffentlichen Straßenbeleuchtung unter Beibehaltung des vorhandenen Beleuchtungsniveaus dauerhaft um mind. 60 % zu senken und so einen nachhaltigen Beitrag zum Erreichen der politischen Klimaschutzziele und zur Entlastung des städtischen Haushaltes zu leisten.

Weitere Ziele sind:

  • langfristige Erhaltung der Verkehrs- und Versorgungssicherheit,
  • weitere Optimierung der Vielzahl an unterschiedlichen Bestandstypen um die Instandhaltungskosten dauerhaft zu senken,
  • Umbau der bestehenden Nachtabschaltungen in eine autarke Leistungsreduzierung, als positives Zeichen für die allgemeine Bürgerfreundlichkeit und für das Sicherheitsbedürfnis der Bürger.

Vorhabenbeschreibung

Das Vorhaben umfasst für ausgewählte Anlagenteile und Bereiche im Anlagenbestand und als Neuzuwachs folgende wesentlichen Maßnahmen:

1) Leuchten

  • Austausch von ca. 4.300 St konventionellen Bestandsleuchten,
  • Austausch von ca. 245 St konventionellen Elektroblöcken,
  • Ersatzloser Rückbau von ca. 30 St Bestandsleuchten,
  • Herstellung von ca. 120 St zusätzlichen Leuchten,
  • Rückführung der bestehenden Nachtabschaltung.

Innerhalb des Vorhabens ist es geplant ca. 82 Prozent der Bestandsleuchten zu modernisieren.

2) Tragsysteme

  • Austausch von ca. 550 St Bestandstragsystemen,
  • Umbau von ca. 55 St Bestandstragsystemen,
  • Ersatzloser Rückbau von. 30 St Bestandstragsystemen,
  • Herstellung von ca. 60 St zusätzlichen Tragsystemen.


3) Beleuchtungsnetz

  • Inbetriebnahme von ca. 2,7 km bereits vorverlegter Streckenkabel,
  • Neuverlegung von ca. 3,0 km Streckenkabel als Erdkabel,
  • Neuverlegung von ca. 1,8 km Streckenkabel als Luftkabel.


4) Schaltschränke

  • Austausch von ca. 23 St Bestandsschaltschränken,
  • Ersatzloser Rückbau von 1 St Bestandsschaltschränken,
  • Herstellung von ca. 8 St zusätzlichen Verteilerschränken.


5) Zentralsteuerung

  • Herstellung einer Zentralsteuerung für den gesamten Anlagenbestand.

Lage der Baustelle

Einteilung des Stadtgebietes Gotha in die einzelnen Stadtteile
Karte des Stadtgebietes Gotha mit der Einteilung in die einzelnen Stadtteile

Das Vorhaben erstreckt sich über das gesamte Stadtgebiet, dabei wurde die bauliche Ausführung in sieben räumlich abgegrenzte Objekt-Lose aufgeteilt. Als Grenze der einzelnen Objekt-Lose dienen die jeweiligen Stadt- und Ortsteile.

Legende:
Stadtteil Mitte - 1
Stadtteil Weststadt - 2
Stadtteil West - 3
Osrtteil Sundhausen - 4
Stadtteil Nord - 5
Stadtteil Süd - 6
Ortsteil Siebleben - 7
Stadtteil Oststadt - 8
Stadtteil Ost - 9
Ortsteil Boilstädt - 10
Ortsteil Uelleben - 11

Investitionskosten

Die Gesamtkosten des Vorhabens betragen ca. 5.1 Mio Euro (brutto), die Projektförderung umfasst eine Zuwendung als Finanzhilfe in Höhe von ca. 2.9 Mio Euro, das entspricht 70 % der förderfähigen Kosten.

Projektverlauf und Aktuelles

Der direkte Projektverlauf stellt sich in der Übersicht wie folgt dar:

Schritt Tätigkeit Termin/Laufzeit Arbeitsstand
1 Erarbeitung eines umfangreichen Modernisierungskonzeptes als Leistungsphase 2 (Vorplanung)
2017 bis 2018 abgeschlossen
2 Anmeldung beim zuständigen Thüringer Landesverwaltungsamtes zur Aufnahme des Vorhabens in die laufende Fördermittelperiode November 2018 abgeschlossen
3 Beschlüsse des Stadtrates der Stadt Gotha:
- B561/19, Energieeffiziente Modernisierung,
- B557/19, Aufhebung und Rückführung der Nachtabschaltung
April 2019 abgeschlossen
4 Aufnahme des Antrages in die Programmaufstellung Mai 2019 abgeschlossen
5 Vergabeverfahren nach VgV für die weiteren Planungsleistungen,
Ergebnis: es wurden keine Angebot eingereicht
Juni 2019 bis November 2019 abgeschlossen (ergebnislos)
6 Zustimmung des zuständigen Thüringer Landesverwaltungsamtes zur Weiterführung des Projektes mit Erbringung der notwendigen Fachplanungen in Eigenleistung durch die Stadtverwaltung Gotha
Januar 2020 abgeschlossen
7 Erarbeitung der Leistungsphase 3 (Entwurfsplanung) als Grundlage für den Fördermittelantrag
Januar 2020 bis Mai 2020 abgeschlossen
8 Beantragung der Fördermittel
Mai 2020 abgeschlossen
9 Erarbeitung der Leistungsphasen 5 (Ausführungsplanung) und 6 (Vorbereitung der Vergabe)   
Mai 2020 bis September 2020 in Bearbeitung
10 Zuwendungsbescheid zur Bewilligung der Fördermittel
August 2020 abgeschlossen
11 Vergabeverfahren für die Bauleistungen Oktober 2020 bis Februar 2021 in Vorbereitung
12 Öffentliche Veranstaltung zur Vorstellung des Vorhabens für interessierte Bürgerinnen und Bürger
Entfällt Erläuterung s. unter Aktuelles
13 Ausführung der Bauleistungen inkl. erforderliche Vor- und Nachbereitung
März 2021 bis August 2022 geplant
14 Projektabschluss gegenüber dem Fördermittelgeber zum Ende des Bewilligungszeitraumes
September 2022 bis 31.12.2022 geplant
15 Abrechnungen der Ausgleichsleistungen für Straßenbaumaßnahmen (früher Straßenausbaubeiträge) gegenüber dem Freistaat Thüringen
Januar 2023 bis Dezember 2023
geplant


Aktuelle Informationen, Themen und Entwicklungen in der Übersicht:


1. Auf Grund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie ist es nicht möglich das Vorhaben interessierten Bürgerinnen und Bürgern als Präsenzveranstaltung vorzustellen, mögliche Fragen können schriftlich oder telefonisch an das Tiefbauamt gestellt werden. Ansprechpartner im Tiefbauamt ist Herr Lohse, Telefon 03621/ 222-109, E-Mail: tiefbauamt@gotha.de.

Ergebnisse

Für die Bewertung der Ergebnisse wurden die Energieverbräuche vorher und nachher in folgenden Projektschritten rechnerisch ermittelt:

Für den Projektschritt 7 (Entwurfsplanung):
Mit den Fabrikaten der Planung wird eine Einsparung von 77,6 % erzielt, somit ist die Zielvorgabe von 60 % erfüllt.

Für den Projektschritt 14 (Abschluss):
Die Berechnung kann hier erst zum Projektabschluss mit den technischen Daten der letztendlich eingebauten Fabrikate erfolgen.

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Abt. Tiefbau
Telefon: 03621 222-111

Anschrift: Neues Rathaus,
Ekhofplatz 24
Telefax: 03621 222-177
Mail: tiefbauamt@gotha.de