gotha.de - :: Leben in Gotha :: Planen, Bauen, Wohnen :: Bauleitplanung :: Städtebauliche Rahmenpläne

Städtebauliche Rahmenpläne

Ein städtebaulicher Rahmenplan ist ein informelles Planwerk mit dem Zweck, im Vorfeld der rechtsverbindlichen Planung durch kooperative Prozesse mögliche Konflikte zu beseitigen oder auszugleichen. Er dient der Konkretisierung der Entwicklungsziele für einen städtischen Teilbereich. Dabei werden gestalterische, ordnende und auf Nutzungen bezogene Ziele festgelegt, jedoch ohne rechtsverbindlichen Charakter. Außerdem dient der städtebauliche Rahmenplan als Entscheidungshilfe für übergeordnete Behörden bei der Beurteilung, Förderung und Genehmigung städtebaulicher Planungen und Maßnahmen sowie der Information für Träger öffentlicher Belange und Investoren über die Absichten der Gemeinde. (ARL)

Entwicklungsperspektive Parkstraße

Seit vielen Jahren ist die ca. 8,5 ha große und sehr funktionsarme Fläche zwischen der Parkstraße und den Gleisanlagen deutlich als städtebaulicher Missstand wahrnehmbar. Insbesondere aufgrund seiner Lagegunst zum Hauptbahnhof und der damit verbundenen überregionalen Anbindung über den Thüringer ICE-Knoten handelt es sich um einen Standort mit hohem Entwicklungspotenzial.
Nach eingehender Untersuchung der Rahmenbedingungen ist die Entwicklungsperspektive Parkstraße erarbeitet worden. Diese sieht mittel- bis langfristig die Entwicklung eines gemischt genutzten urbanen Quartiers vor. Die "Entwicklungsperspektive Parkstraße" zeigt eine mögliche städtebauliche Struktur für das Quartier auf, stellt den Orientierungsrahmen für die weitere Gestaltung des Gebietes dar und soll als solches die Grundlage für die daraus abzuleitende Bauleitplanung bilden.

Konzept "Entwicklungsperspektive Parkstraße"

Altstadt Gotha und Mohrenquartier

Zur Entwicklung und Sanierung der Altstadt von Gotha ist die gesamte Innenstadt 1992 als Sanierungsgebiet "Altstadt Gotha" ausgewiesen worden. Im Rahmen der Altstadtsanierung wurde im Jahr 1993 der Städtebauliche Rahmenplan "Altstadt Gotha" erstellt. 1999 wurde das Sanierungsgebiet um den Bereich "Mohrenberg und Friedrichstraße" erweitert. Der 2002 aufgestellte Städtebauliche Rahmenplan umfasste damit auch den nun zu untersuchenden Bereich "Mohrenquartier". Mit der Konkretisierung der Verkehrskonzeption sowie aufgrund der sichtbaren Entwicklungstrends im Planbereich machte sich die Fortschreibung der Rahmenplanung für das Mohrenquartier 2009 erforderlich.

Rahmenplan Sanierungsgebiet Altstadt Gotha

Rahmenplan Gesamtgebiet 2002
Maßnahmenplan Sanierungsgebiet

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Abt. Stadtplanung
Telefon: 03621 222-601

Anschrift: Neues Rathaus,
Ekhofplatz 24
Telefax: 03621 222-503
Mail: stadtplanungsamt@gotha.de