gotha.de - :: Leben in Gotha :: Bürgerengagement, Ehrenamt, Projekte :: Kurd-Laßwitz-Stipendium :: Rebekka Knoll 2013

Rebekka Knoll 2013

Jury entschied sich für 24jährige Nachwuchsautorin

Kurd-Laßwitz-Stipendium 2013 an Rebekka Knoll, Foto: Lutz Ebhardt

Seit dem Jahr 2008 vergibt die Residenzstadt Gotha mit dem "Kurd-Laßwitz-Stipendium" einen Stadtschreiberpreis für Kinder- und Jugendbuchautoren. Nach erfolgter Ausschreibung des mit 5.000 Euro dotierten Stipendiums für den Zeitraum vom 01.01.2013 bis zum 31.12.2013, befasste sich die vom Stadtrat berufene Jury unter Vorsitz von Oberbürgermeister Knut Kreuch Anfang Oktober mit den eingegangenen Bewerbungen.

Die Entscheidung der Juroren fiel auf die in Berlin lebende Studentin der Theaterwissenschaften und Autorin Rebekka Knoll. Sie tritt damit die Nachfolge von Christoph Kuhn (2008), Dr. Claudia Engeler (2009), Ursula Muhr (2010), Agnes Hammer (2011) und Reinhard Griebner (2012) an.

Die 24-jährige Rebekka Knoll schließt im Wintersemester 2012/2013 ihr Studium der Theaterwissenschaften an der Freien Universität Berlin mit der Masterarbeit ab. Im April 2013 hat sie ihren insgesamt sechsmonatigen Gotha-Aufenthalt begonnen.

Rebekka Knoll überzeugte die Jury unter anderem mit dem in diesem Jahr bei Schwarzkopf & Schwarzkopf erschienenen Roman "Das Kratzen bunter Kreide" und einer Leseprobe Ihres zweiten Buches, das im Frühjahr 2013 erschienen ist.


Video

14.11.2012, 1. Lesung der Kurd-Laßwitz-Stipendiatin 2013 Rebekka Knoll

Kolumnen von Rebekka Knoll

12.10.2013, Ohne Tuk Tuk durch Thüringen - Stadtschreiberin Rebekka Knoll reist ins Reich der Feen

Von der Reiselust gepackt brachen wir Anfang der Woche gleich noch einmal auf. Zwar schulterten wir keine schweren Rucksäcke, wir legten kaum Kilometer zurück und trotzdem musste ich mit meinem Thüringenticket in der Hand immer...  mehr...

05.10.2013, Zurück aus Südostasien- Stadtschreiberin Rebekka Knoll erzählt von ihren Reiseabenteuern

Eigentlich fühle ich mich wegen meiner vielen Umzüge schon seit einigen Jahren, als wäre ich auf einer Reise. Von Kassel nach Erlangen, dann nach Bern, Frankfurt, Berlin und schließlich nach Gotha. Alle diese Reisestationen waren...  mehr...

17.08.2013, Im übervollen Wartezimmer - Stadtschreiberin Rebekka Knoll bereitet sich auf eine Reise vor

„Frau Knoll bitte!“Sofort stehe ich auf und gehe vor zur Rezeption.„Ach, Sie sind das“, sagt die Arzthelferin und sieht mich skeptisch an. „Wie kommt es denn, dass Sie mit so etwas zu uns kommen?“Verlegen streiche ich mir die...  mehr...

10.08.2013, Gotha in den Augen meiner Hauptfigur - Stadtschreiberin Rebekka Knoll beendet einen Roman

Das Schönste am Schreiben sind für mich die letzten 50 Seiten. Dann, wenn sich alles zuspitzt, wenn die Figuren immer näher aneinander rücken und ich endlich die Szenen beschreiben kann, auf die ich mich schon seit über 200...  mehr...

03.08.2013, Die stärksten Schwächen - Stadtschreiberin Rebekka Knoll bereitet sich auf ein Vorstellungsgespräch vor

Ein strenger Gesichtsausdruck, eine eng sitzende Krawatte, ein teurer Anzug. Die Arme verschränkt, die Augenbrauen so weit gehoben, dass der Blick abfällig wirken muss. Ein süffisantes Lächeln und dann die Frage aller Fragen, der...  mehr...

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Informationsamt
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de