gotha.de - :: Leben in Gotha :: Bürgerengagement, Ehrenamt, Projekte :: Fairtrade-Stadt Gotha

Vorteile von Fairtrade Produkten

Foto: FairTrade e.V./Miriam Ersch
Foto: FairTrade e.V./Miriam Ersch

Besonders in Zeiten der Globalisierung ist es wichtig, Entwicklungsländer in die internationale Wirtschaft einzubinden und ihnen die Möglichkeit der Teilhabe am internationalen Wettbewerb zu gewährleisten, ohne sozial gerechte Standards (z.B. eine gerechte Bezahlung, Ausschluss von Kinderarbeit) oder Umweltvorschriften zu missachten.

Ohne Fairtrade Organisationen ist eine solche Teilhabe oft nicht möglich und Kleinproduzenten aus Entwicklungsländern sehen häufig keine Perspektive in ihrer Arbeit. Durch die Zusammenarbeit von beispielsweise Kleinbauern mit Fairtrade Organisationen kann eine entsprechende Teilhabe ermöglicht werden. Diese Zusammenarbeit stützt sich auf ein Monitoring-System der WFTO (Dachorganisation des fairen Handels), die die Unterorganisationen in ihrer Glaubwürdigkeit stützen und zusammen vereinen.

Die 10 Fair-Handels-Standards der WFTO:

Foto: TransFair e.V./Joerg Boethling
Foto: TransFair e.V./Joerg Boethling

1. Eine Chance für wirtschaftlich benachteiligte Produzent/innen
2. Transparenz und Verantwortlichkeit
3. Handelspraktiken
4. Zahlung eines fairen Preises
5. Kinderarbeit und Zwangsarbeit ausgeschlossen
6. Nicht-Diskriminierung, Gleichberechtigung und Vereinigungsfreiheit
7. Bessere Arbeitsbedingungen
8. Förderung der Fähigkeiten / Weiterbildung
9. Förderung des Fairen Handels
10. Umweltschutz


Quelle: GEPA - THE FAIR TRADE COMPANY, 2018: WFTO (World Fair Trade Organization) [online] https://www.fairtrade.de/index.php/mID/3.4.4/lan/de [21.5.2018]

Foto: TransFair e.V./Santiago Engelhardt
Foto: TransFair e.V./Santiago Engelhardt

Dadurch werden:

  • faire Löhne der Fairtrade Produzenten garantiert.
  • faire Arbeitsbedingungen für Fairtrade Produzenten geschaffen.
  • Kinderarbeit und Diskriminierung bekämpft.
  • wirtschaftliche Ungleichgewichte abgebaut und Entwicklungsländer erhalten die Möglichkeit zur Mitgestaltung der internationalen Wirtschaft.
  • Umweltvorschriften eingehalten.
  • weniger Menschen aus wirtschaftlichen Gründen die Flucht aus ihrer Heimat antreten müssen.


Höhere Preise der Fairtrade Produkte sind Folge der eingehaltenen Vorschriften.

Logo der Residenzstadt Gotha
Gotha ist Reformationsstadt Europas
Die Stadt Gotha auf Facebook

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Tel.: 03621 222-222
Tel.: 03621 222-402
Tel.: 03621 222-405

Anschrift: Historisches Rathaus,
Hauptmarkt 1, 99867 Gotha
Telefax: 03621 222-242
E-Mail: info@gotha.de

Öffnungszeiten

Bürgerbüro:
Neues Rathaus - Ekhofplatz 24
Montag bis Freitag 07:00 - 19:00 Uhr

Stadtverwaltung
für den Besucherverkehr bis auf Weiteres geschlossen