gotha.de - :: Wirtschaft & Arbeit :: Kultur- und Kreativwirtschaft :: Film und Fernsehen :: Drehorte in Gotha

Deutsches Versicherungsmuseum

Deutsches Versicherungsmuseum, Foto: Lutz Ebhardt
Deutsches Versicherungsmuseum
Deutsches Versicherungsmuseum, Foto: Lutz Ebhardt
Deutsches Versicherungsmuseum, Fotos: Lutz Ebhardt

Für die Gothaer Lebensversicherungsbank wurde nach Plänen von Bruno Eelbo (1893-1894) ein Verwaltungsgebäude erbaut, das nach 1945 als Sitz der staatlichen Versicherung der DDR diente. 1990 konnte der Gothaer Konzern sein historisches Gebäude zurück erwerben und zwischen 1994 und 1996 komplett sanieren. Es beherbergt mittlerweile vor allem Thüringer Sozial- und Finanzgerichte. Daneben sind die historischen Vorstandsräume der Gothaer Versicherungen erhalten geblieben, die jetzt das Deutsche Versicherungsmuseum Ernst Wilhelm Arnoldi aufnehmen. Bei den Exponaten zu Arnoldi und den Ursprüngen des deutschen Versicherungswesens moderner Prägung handelt es sich zum großen Teil um Dauerleihgaben der Gothaer Versicherungen Köln.

Im Treppenhaus des Gebäudes bildet das 1904 geschaffene Relief von Adolf Lehnert, Leipzig, den attraktiven Anziehungspunkt für die Besucher. Durch die symbolische Darstellung der Altersstufen des Menschen wird damit gleichsam eine Einstimmung auf das Thema "Lebensversicherung" hergestellt.

Kontakt:

Deutsches Versicherungsmuseum E.W.Arnoldi
Herr Mohr

Anschrift:
Bahnhofstr. 3a
99867 Gotha

Förderverein
"Deutsches Versicherungsmuseum E. W. Arnoldi" e.V.
Marktstr. 12
998767 Gotha
Telefon: 03621 401060
Telefax: 03621 401060