gotha.de - :: Wirtschaft & Arbeit :: Aktuelles

Aktuelles Detailansicht

Meldung vom 01.02.2018 - tasteMINT-Selbsttest für Schülerinnen an der Hochschule Schmalkalden


Bei dem tasteMINT-Selbsttest erhalten Schülerinnen der Klassen 10 bis 13 realistische Eindrücke ihrer MINT-Fähigkeiten, das heißt, sie erfahren, wie gut sie sich für ein Studium im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik eignen.

Das Potential-Assessment-Verfahren der Thüringer Koordinierungsstelle Naturwissenschaft und Technik findet vom 25. bis zum 28. März an der Hochschule Schmalkalden statt.


„Wie schmeckt Dir MINT? Probier’s, bevor Du studierst“ – unter diesem Motto findet die „tasteMINT“-Testwoche an der Hochschule Schmalkalden statt. Drei Tage lang werden konkrete Anforderungen aus den MINT-Fächern simuliert.
Dabei werden die Schülerinnen die Aufgaben einzeln und im Team bearbeiten und von fachkundigen AssessorInnen begleitet, die ihnen im Anschluss an die Tests eine individuelle Rückmeldung zu ihren gezeigten Fähigkeiten und Kompetenzen geben.
Diese Beobachtungen und die im Anschluss daran stattfindenden Feedbackgespräche zwischen AssessorIn und Schülerin sind der Mittelpunkt des tasteMINT-Verfahrens.

Wenn Schülerinnen sich für ein Studium entscheiden müssen, schätzen sie die eigenen Fähigkeiten in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik meist deutlich schlechter ein, als sie tatsächlich sind. Dagegen hilft das innovative Potential-Assessment-Verfahren tasteMINT der Thüringer Koordinierungsstelle Naturwissenschaft und Technik, indem es insbesondere die Selbstzweifel junger Frauen in den Blick nimmt.

Es geht also weniger darum, ob konkretes Fachwissen vorliegt, als vielmehr um die generelle Herangehensweise an eine Aufgabe und die Strategien, sie zu lösen: Wie löse ich eine Aufgabe, wenn mir nicht alle Fakten bekannt sind? Arbeite ich effizient genug? Wie arbeite ich im Team? Unmittelbares Feedback der AssessorInnen hilft den Schülerinnen, sich selbst einzuschätzen und das für sie geeignete Studium zu wählen.

tasteMINT ist also kein Auswahl- oder gar Bewerbungsverfahren, es dient den jungen Frauen vielmehr dazu, sich selbst realistischer einzuschätzen.
Während der Tage in Schmalkalden erhalten sie darüber hinaus Informationen und Einblicke in die MINT-Studienfächer an der Hochschule und in Berufe, die ihnen nach dem Studium offenstehen. Neben dem tasteMINT-Verfahren erwartet die jungen Frauen ein buntes Rahmenprogramm.

Interessierte Schülerinnen können sich ab sofort bei der Thüringer Koordinierungsstelle Naturwissenschaft und Technik zu tasteMINT unter folgendem Link anmelden:

http://www.thueko.de/schuelerinnen/tastemint/anmeldung-tastemint.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Auch Übernachtungsplätze stehen nur begrenzt zur Verfügung. Die verbindliche Anmeldung kostet 50 Euro.

Das Potential-Assessment-Verfahren tasteMINT bietet Schülerinnen der gymnasialen Oberstufe die Möglichkeit, beim Selbsttest tasteMINT reale Eindrücke zu ihren MINT-Fähigkeiten und -Potenzialen zu erhalten.


Kontakt:
Uta Seydel
Thüringer Koordinierungsstelle NWT
Telefon: 03677 69-1711
E-Mail: uta.seydel@tu-ilmenau.de
www.thueko.de/tastemint

Kontakt

Stadtverwaltung Gotha
Referat für Wirtschaftsförderung
Referatsleiter: Herr Harz
Telefon: 03621 222-823

Anschrift: Neues Rathaus
Ekhofplatz 24
Telefax: 03621 222-503
wirtschaftsfoerderung@gotha.de

Sprechzeiten

Montag 09 - 12 Uhr
Dienstag 13 - 16 Uhr
Donnerstag 09 - 12 und 13 - 18 Uhr
Freitag 09 - 12 Uhr
und jederzeit nach tel. Vereinbarung

Newsletter anmelden

Newsletter

Imagebroschüre

Imagebroschüre Wirtschaftsstandort Gotha durchblättern

Erfurter Wirtschaftskongress

Erfurter Wirtschaftskongress 07.Juni 2018
07.Juni 2018 im Steigerwaldstadion