gotha.de - :: Wirtschaft & Arbeit :: Aktuelles

Aktuelles Detailansicht

Regionale Partner gesucht

Pressemitteilung

Projektstart

VERSATIO gemeinnützige GmbH startet Projekt „Aufbau einer Sport- und Begegnungsstätte durch und für Jugendliche verschiedener Herkunftsländer“.

Gotha. die VERSATIO gemeinnützige GmbH, ein in Gotha ansässiges Unternehmen der Kinder- und Jugendhilfe betreut in 3 Einrichtungen über 50 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 4 und 18 Jahren, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihren Familien leben können.

In der Einrichtung in der Langensalzaer Straße werden ca. 30 Betreuungsplätze für unbegleitete minderjährige ausländische Jugendliche (umA) geschaffen, Die Arbeiten begannen im Oktober 2015, 20 Jungs konnten bereits in ihr neues Domizil einziehen. Die Fertigstellung der restlichen Betreuungsplätze ist noch in diesem Jahr geplant. Nun gilt es, den Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren aus derzeit 8 verschiedenen Herkunftsländern neben angemessenem Wohnraum auch sinnvolle Sport- und Freizeitaktivitäten zu ermöglichen

Eine Idee wird umgesetzt
Besonders die ausländischen Mädchen und Jungen verbringen ihre freie Zeit häufig isoliert in ihren Wohngruppen. Ziel ist jedoch eine strukturierte, kontinuierliche Integration im örtlichen Umfeld. Das gelingt sehr gut über sinnvolle Freizeit- und Sportaktivitäten und Schaffung von Plätzen für interkulturellen Austausch und Begegnung. Die sportbegeisterten Jugendlichen brauchen Möglichkeiten, Ihren Bewegungsdrang auszuleben. Das Training in örtlichen Sportvereinen wird im Rahmen des Möglichen bereits genutzt, deckt aber den Bedarf nicht ab. Teilnehmerbeiträge für Fitnessstudios sind zu teuer. So kam von den Jugendlichen die Idee, eigene Räumlichkeiten für Sport, Spiel und Begegnung zu schaffen und vor allem in Ihrer Freizeit selbst an der Planung und Verwirklichung des Projekts mitzuarbeiten. „Das wollten wir natürlich gern unterstützen“ sagt Herr  Michael Horn, geschäftsführender Gesellschafter von VERSATIO. Es wurde eine  Möglichkeit geschaffen, Nebengebäude(ehemalige Garagen) und den Außenbereich der Einrichtung für diese Zwecke zu erschließen. Das Außengelände soll mit Sitzgruppen, einem Grill- und Lagerfeuerplatz und Outdoor Spiel- und Sportgeräten versehen werden. In den Nebengebäuden sollen nach baulicher Sanierung Sport- und Fitnessgeräte aufgestellt werden und ein Gemeinschaftsraum zur allgemeinen Nutzung entstehen.  Unter fachlicher und pädagogischer Anleitung von Mitarbeitern werden die Jugendlichen während des gesamten Projektes in die Arbeiten einbezogen.

Projektziele:

  • Unterstützung von Chancengleichheit und Teilhabe von geflüchteten Jugendlichen, egal welchen Geschlechts und welcher Herkunft, gemeinsam mit Gleichaltrigen inihrer neuen Heimat etwas Nachhaltiges aufzubauen, das schafft Vertrauen
  • Jugendliche verschiedener Herkunft bekommen eine Möglichkeit, gemeinsam Freizeit zu verbringen, Sport zu treiben und die Kommunikation zu verbessern.  Ängste und Isolation sollen abgebaut werden.
  • Jugendliche aktiv dazu bewegen, sich für ein Projekt zu begeistern, das durch eigene Ideen entwickelt und durch gemeinsames Arbeiten auch praktisch umgesetzt werden kann.
  • Ausprobieren von Fähigkeiten und Fertigkeiten im Rahmen des Projekts kann zur beruflichen Orientierung beitragen
  • sinnvolle Maßnahme für das integrative Zusammenleben in der Kommune

Unterstützung
Die Realisierung dieses umfangreichen Projektes ist ohne finanzielle Unterstützung nur bedingt möglich.
Daher hat das Unternehmen sich intensiv um Förderung zur Ergänzung der möglichen Eigenleistungen bemüht.
Sowohl regionale Unternehmen wie die Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha, als auch überregionale Förderer wie die das deutsche Kinderhilfswerk und die Town & Country Stiftung haben bereits Förderzusagen getätigt, so dass das Projekt gestartete werden kann. Weitere Anfragen laufen noch.

Weitere Projekte
Ein zweites größeres Projekt ist in der Vorbereitung, der Bau einer kindgerechten Freizeit- und Spielanlage in der Einrichtung in der 18. März Straße für die jüngeren Kinder zwischen 4 und 14 Jahren. Die häufig sozial benachteiligten Kinder sollen sich bei VERSATIO wohlfühlen. Über kindgerechte Freizeitgestaltung und Spielen ist dies besser möglich.

regionale Partner gesucht
Die VERSATIO gemeinnützige GmbH freut sich über jegliche Unterstützung ihrer sozialen Arbeit und ihrer Projekte. Sie möchte gern mit regionalen Partnern, Unternehmen oder Organisationen, die sich für Kinder und Jugendliche hier in der Region engagieren wollen, eine möglichst langfristige Partnerschaft eingehen. Bei Interesse steht Frau Edda Preuß als Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit gern zur Verfügung und informiert über anstehende Aufgaben und Hilfsmöglichkeiten.

PR@VERSATIO.Info

Tel 0173 9692501

Kontakt

Stadtverwaltung Gotha
Referat für Wirtschaftsförderung
Referatsleiter: Herr Harz
Telefon: 03621 222-823

Anschrift: Neues Rathaus
Ekhofplatz 24
Telefax: 03621 222-503
wirtschaftsfoerderung@gotha.de

Sprechzeiten

Montag 09 - 12 Uhr
Dienstag 13 - 16 Uhr
Donnerstag 09 - 12 und 13 - 18 Uhr
Freitag 09 - 12 Uhr
und jederzeit nach tel. Vereinbarung

Newsletter anmelden

Newsletter

Imagebroschüre

Imagebroschüre Wirtschaftsstandort Gotha durchblättern