gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

12.04.2018, "Männerfreundschaften" beim Frankfurter Lichter-Filmfest als bester Langfilm ausgezeichnet

Szenen des Rosa von Praunheim-Films in Gotha gedreht

Die Weltpremiere des Films "Männerfreundschaften" fand am vergangenen Mittwoch beim Frankfurter Lichter-Filmfest statt und erhielt dort in der Kategorie "Bester regionaler Langfilm" den ersten Preis. Oberbürgermeister Knut Kreuch und Marco Karthe, Direktor Kommunikation und Bildung der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha, beglückwünschten Rosa von Praunheim zu diesem Preis und luden ihn zu einem Besuch nach Gotha ein.

Wie schwul war Goethe? Und wie sieht es mit seinen Zeitgenossen aus? Inspiriert von Robert Tobins "Warm Brothers – Queer Theory and the Age of Goethe" geht Kultregisseur Rosa von Praunheim in seinem neuesten Film diesen und anderen Fragen nach. In einer Mischung aus Schauspiel-Workshop und gespielten Szenen – durch Interviews mit Literaturwissenschaftlern und HistorikerInnen kommentiert und theoretisch eingeordnet – zeigt der Film in schillernder und abwechslungsreicher Form, welche Rolle die Homoerotik rund um 1800 spielte. Dabei wirft der Film bewusst Fragen der gesellschaftlichen Akzeptanz in dieser Zeit auf und lässt den Zuschauer auch mit offenen Fragen zurück.

Einige Szenen dieses Films wurden im Schloss Friedenstein und zum Barockfest im vergangenen Jahr gedreht. Mit dem schillernden Herzog Emil August von Sachsen-Gotha-Altenburg (1772-1822) gab es jene Persönlichkeit, die zwischen dem strengen höfischen Leben und der persönlichen Freiheit schwankte und dabei auch gern die gesellschaftlichen Grenzen überschritt. Auf der einen Seite Staatsmann und liebender Vater seiner Tochter Luise, war Herzog August aber ebenso als exzentrisch bekannt. Zahlreiche Anekdoten sind überliefert und werden im Film erzählt und hinterfragt. Selbst Goethe bezeichnete den Gothaer Herzog als "angenehm und widerwärtig zugleich", zumal der Herzog mit seinem Buch "Kyllenion – Ein Jahr in Arkadien" 1805 einen der ersten schwulen Romane veröffentlichte. Doch war der große Dichter wirklich so erschüttert von diesem Herzog?

Newsletter Stadt Gotha

Mit dem Infoservice erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen aus dem Rathaus der Residenzstadt.

Jetzt anmelden

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Referat für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de