gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

22.06.2017, Gothaer Radsportler in französischer Partnerstadt Romilly-sur-Seine erfolgreich

Gothaer Radsportler in französischer Partnerstadt Romilly-sur-Seine erfolgreich

Gothaer Radsportler in französischer Partnerstadt Romilly-sur-Seine erfolgreich

Gothaer Radsportler in französischer Partnerstadt Romilly-sur-Seine erfolgreich

Der Radsportverein RS10 von Romilly-sur-Seine hatte Sportler vom RSC Waltershausen-Gotha e.V. im Frühjahr zur Teilnahme am Radrennen "Großer Preis von Villenauxe und Romilly-sur-Seine" eingeladen. So starteten am 2. Juni 2017 Maximilian Göring, Sebastian Flachsbarth und Herbert Diedrichs mit ihren Betreuern Ilona Scharf und Karin Brand sowie Fahrer Christian Seitz nach Frankreich, um nach mehrjähriger Unterbrechung wieder an den Radrennen in und um Gothas französischer Partnerstadt teilzunehmen.

Noch am späten Abend wurden sie von den Mitgliedern des Radsportvereines, des Partnerschaftskomitees und vom als Dolmetscher tätigen Jean-Albert Hosdez herzlich begrüßt. Am Sonnabend, vor dem gemeinsamen Mittagessen mit allen anderen Gästen übergaben die Gothaer ein "Gotha adelt"-Trikot von der Thüringen-Rundfahrt der Frauen als Gastgeschenk an den stellvertretenden Bürgermeister von Romilly sur Seine.

Das erste Radrennen fand am Samstagnachmittag in Villenaux nördlich von Romilly-sur-Seine statt. Etwa 20 Jugendfahrer und 60 Senioren gingen in vier Altersklassen auf den Rundkurs von 9,5 km. Das Wetter war den Radsportlern dabei leider nicht wohlgesonnen, denn es regnete in Strömen. So war ein sturzfreies Durchfahren für alle die Devise, auch für die drei RSC-Rennfahrer, Maximilian Göring (Jugend), Sebastian Flachsbarth und Herbert Diedrichs (Senioren). Herbert Diedrichs erreichte nach 57 km in seiner Altersklasse den 10. Platz. Sebastian Flachsbarth kam nach 76 km als 27. ins Ziel. Flachsbarth fuhr an diesem Tag sein erstes großes Straßenrennen, denn eigentlich fährt er Mountainbike. Herbert Diedrichs brachte die meiste Rennerfahrung mit, war aber mit 67 Jahren einer der ältesten Teilnehmer. Und so waren beide mit Ihren Platzierungen mehr als zufrieden. Bester Starter des RSC- Teams an diesem Tag war Maximilian Göring mit dem 7. Platz nach 38 km im Rennen der Jugend.

Während am Sonntagmorgen die drei ihre Rennräder putzten und sich auf das zweite Rennen in Romilly-sur-Seine vorbereiteten, waren Ilona Scharf und Karin Brand, ebenfalls vom RSC Waltershausen-Gotha e.V., mit ihren Rädern unterwegs, um die Partnerstadt und den großen Stadtpark de la Bechere zu erkunden. Zum gemeinsamen Mittagessen mit den Radsportlern aus den Partnerstädten von Romilly-sur-Seine wurden die Gothaer von Mitgliedern des RS10 und dem Städtepartnerschaftskomitee mit französischer Küche verwöhnt.

Bei strahlendem Sonnenschein ging es am Sonntagnachmittag zum gemeinsamen Start aller Altersklassen. Die drei RSC- Radsportler konnten mehrere Runden im großen Fahrerfeld mithalten, das von der starken und zahlenmäßig überlegenen Mannschaft aus Belgien dominiert wurde. Das war vor allem für Maximilian eine tolle Erfahrung. Sebastian Flachsbarth kam am Sonntag als 35. und Herbert Diedrichs in seiner Kategorie als 21. ins Ziel, für die wenigen Jugendfahrer gab es an diesem Tag keine Extrawertung. Fast 10 Fahrer gaben bei diesem schweren Rennen vorzeitig auf.

Nach dem Radrennen fand natürlich auch eine Siegerehrung mit vielen großen Pokalen und Sachpreisen statt. Ilona Scharf übergab dabei an die Sieger und Platzierten die Präsente der Stadt Gotha und vom RSC Waltershausen Gotha e.V. (Trikots der TMP-Jugendtour und Radmützen mit Autogrammen von Marcel Kittel und Toni Martin). Sebastian Flachsbarth bekam den Ehrenpokal des Präsidenten des Partnerschaftskomitees für den besten Seniorenstarter der Stadt Gotha. Maximilian Göring wurde ebenfalls mit einem Pokal des Partnerschaftskomitees geehrt.

Die RSC-Delegation hofft, dass dieser Neubeginn der radsportlichen Besuche im nächsten Jahr, vielleicht anlässlich der 20. TMP-Jugendtour, eine Fortsetzung findet. Dazu haben sie die Nachwuchssportler des RS10 aus Romilly-sur-Seine bereits persönlich eingeladen.

Newsletter Stadt Gotha

Mit dem Infoservice erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen aus dem Rathaus der Residenzstadt.

Jetzt anmelden

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Referat für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de