gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

11.07.2017, Feuerwehrreport: Reizgas in Kreissparkasse versprüht

Am Dienstag, den 11.07. rückte die Berufsfeuerwehr Gotha gegen 12:35 Uhr zur Kreissparkasse in die Lutherstraße aus. Laut Alarmmeldung war im Gebäude ein Reizgas versprüht worden und es wären mehrere Personen betroffen.

Vor Ort bestätigte sich die Lage. Alle Mitarbeiter und Kunden konnten sich bereits selbstständig ins Freie retten, sodass die Feuerwehr zunächst die Anwesenden über den Sachverhalt befragte. Nach dieser Erkundung und Rücksprache mit der Polizei stellte sich heraus, dass zwei bisher unbekannte Personen an dem Vorfall beteiligt waren und hierbei sogenanntes Pfefferspray im Schalterbereich versprüht wurde.
Durch die Feuerwehr wurde das gesamte Erdgeschoss zwangsbelüftet und nach ca. 20 min konnte das Gebäude wieder freigegeben.
Parallel zu diesen Maßnahmen wurden insgesamt 14 Personen rettungsdienstlich wegen Atembeschwerden betreut und kamen zur weiteren Beobachtung ins Krankenhaus.

Newsletter Stadt Gotha

Mit dem Infoservice erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen aus dem Rathaus der Residenzstadt.

Jetzt anmelden

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Referat für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de