gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

06.03.2014, Farbige Reproduktion eines zweiten gestohlenen Gothaer Gemäldes entdeckt

Farbige Reproduktion eines zweiten gestohlenen Gothaer Gemäldes entdeckt

Farbige Reproduktion eines zweiten gestohlenen Gothaer Gemäldes entdeckt

Hans Holbein d. Ä. "Heilige Katharina" (Quelle: www.commons.wikimedia.org)

Hans Holbein d. Ä. "Heilige Katharina" (Quelle: www.commons.wikimedia.org)

In diesem Jahr jährt sich der bis heute nicht aufgeklärte Einbruchsdiebstahl auf Schloss Friedenstein zum fünfunddreißigsten Male. In der Nacht vom 13. zum 14. Dezember 1979 verübten unbekannte Täter im Westflügel des Schlosses einen spektakulären Bilderraub. Dabei wurden aus der Gemäldegalerie "Niederländische Meister" Gemälde von Hans Holbein d. Ä., Frans Hals, Anthonis van Dyck, Jan van Brueghel d. Ä. und Jan van Lievens im geschätzten Gesamtwert von 4,5 Millionen DM gestohlen. Die Gemälde waren bisher nur mit schwarz-weißen Abbildungen dokumentiert.

Die Stadtverwaltung hatte auf der Suche nach farbigen Reproduktionen der Bilder vor wenigen Tagen einen Aufruf veröffentlicht. Bis zu diesem Zeitpunkt war nur ein Farbbild von van Dycks "Selbstbildnis mit Sonne" bekannt, welches auf eine in London entdeckte Fälschung zurückgehen soll. Daraufhin meldete sich Pastor Rudolf W. L. Jacobs mit dem Hinweis auf Dateien im Internet (u.a. www.commons.wikimedia.org), die ein farbiges Bild des Gemäldes von Hans Holbein d. Ä. "Heilige Katharina" zeigen. Quelle ist eine Bilddatenbank, die als Standort des Originals immer noch auf das Schloss Friedenstein verweist. Damit reduziert sich die Suche nach Farbreproduktionen nun auf:

Frans Hals 
"Brustbild eines jungen Mannes"

Jan van Brueghel d. Ä. 
"Landstraße mit Bauernwagen und Kühen" 

Jan van Lievens  
"Alter Mann"

Hinweise zu farbigen Abbildungen dieser Gemälde nimmt die Pressestelle der Stadtverwaltung gern entgegen. (Tel.: 03621 222234, e-mail: presse@gotha.de)

Newsletter Stadt Gotha

Mit dem Infoservice erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen aus dem Rathaus der Residenzstadt.

Jetzt anmelden

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Referat für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de