gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

16.01.2014, Auswertung zum Einsatzgeschehen der Feuerwehr Gotha 2013

Das Jahr 2013 war für die Gothaer Feuerwehren mit insgesamt 1.382 Einsätzen verbunden. Insgesamt gab es 113 Brände. Davon sind 101 Brände in die Kategorie Kleinbrände (mit nur einem Strahlrohr bekämpft) einzuordnen. Weiterhin löschte die Feuerwehr 10 Mittel- und 2 Großbrände.

Zu den realen Bränden kommen noch 100 Fehlalarme in den Kategorien "blinder Alarm" (26), "Fehlalarmierung durch automatische Brandmeldeanlage" (45), "böswilliger Alarm" (6), "vor Ankunft gelöscht" (4), "in Bereitstellung" (8) und "sonstiger Grund" (11).

47 Brände fanden in Gebäuden statt. 32 Menschen wurden über das Treppenhaus und 12 Menschen über die Drehleiter gerettet. Von den 44 geretteten Personen mussten sich 20 Personen in ärztliche Behandlung begeben.

In der Kategorie "Objektbrände" waren 59 Einsätze zu verzeichnen, davon 24 Papiercontainerbrände. Die Feuerwehr Gotha wurde darüber hinaus zu 7 Fahrzeugbränden gerufen. Bei 41 Bränden wird Brandstiftung vermutet.

Im Bereich der technischen Hilfeleistung rückte die Feuerwehr Gotha zu 1.093 Einsätzen aus. Hinzu kommen hierbei noch 76 Fehlalarmierungen in den Kategorien "blinder Alarm" (17), "böswilliger Alarm" (0), "nicht erforderlich" (45), "in Bereitstellung" (4) und "sonstiger Grund" (10). Der Bereich Tierrettung/-bergung nimmt mit insgesamt 330 Einsätzen einen nicht unwesentlichen Teil der Hilfeleistungen ein.

Die Einsätze bei Türöffnungen mit akuter Gefahr, bei denen sich Menschen in Notlagen befinden, sind im Vergleich zum Vorjahr mit 80 Alarmierungen auf nahezu gleichbleibend hohem Niveau geblieben.

Die Anzahl der Personen, die im Bereich der technischen Hilfe von der Feuerwehr gerettet wurden, lag 2013 bei 114. Davon konnten 93 Personen über das Treppenhaus, 2 Personen über die Drehleiter, 1 Person über tragbare Leitern, 9 Personen mittels hydraulischem Rettungsgerät, 1 Person mittels Trenngerät und 8 Personen über sonstige Mittel gerettet werden. Bedauerlicherweise musste die Feuerwehr Gotha auch im Jahr 2013 wieder 14 tote Personen bergen.

Insgesamt leisteten die Kameradinnen und Kameraden der Gothaer Feuerwehren rund 17.300 Ausbildungs- und Einsatzstunden. Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr leisteten 130 Brandsicherheitswachen mit 1468 Stunden und 99 Personen wurden an Handfeuerlöschern/Rauchmeldern im Rahmen der Zivilschutzausbildung geschult.

Durch das Sachgebiet Vorbeugender Brandschutz wurden 74 Stellungnahmen zu Bauanträgen abgegeben.

Newsletter Stadt Gotha

Mit dem Infoservice erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen aus dem Rathaus der Residenzstadt.

Jetzt anmelden

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Referat für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de