gotha.de - :: Service :: Aktuell :: Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Detailansicht

28.04.2017, Auf ein Wort: April 2017

Das große Rad zu drehen, ist eine Kunst. In Gotha versuchen wir uns immer wieder ganz erfolgreich an diesem Kunststück. Wenn in einigen Tagen zum Gothardusfest vor dem Schloss Friedenstein das große Riesenrad steht, dann lohnt es sich einen Blick zu werfen auf die Metropole, die von der Thüringer Landesregierung als Kreisstadt des neuen Landkreises Gotha-Ilm präferiert wird. Da lohnt es sich dem pulsierenden Leben nachzuspüren, was wir an manchem Abend vermissen. Da lohnt es sich einmal mehr zu überlegen, wie man seine Heimatstadt nach vorn bringen kann, in dem man selbst das Rad dreht, was bekanntlich als Rad der Geschichte immer nach vorn läuft. Wir haben am Rad gedreht, denn Westfalia, ein neuer Wohnmobilhersteller, hat seine Produktionsstätte in Gotha eröffnet, die Fördermittel für den Straßenbau in der Mühlhäuserstraße und der Friedrichstraße werden bereits investiert, an allen Ecken der Innenstadt entstehen neue Wohnhäuser in privater Initiative und die Universität Erfurt freut sich auf den "Campus Gotha" am Schlossberg. Man kann wirklich sagen, wir treten in die Pedale oder greifen in die Speichen, wenn es um Gotha geht und auch für die Brachen in der Gartenstraße und in der Stielerstraße sehe ich Chancen für Veränderung im Jahr 2017. Menschen aus allen Regionen der Welt werden die kommenden Monate nutzen um Gotha zu entdecken, doch dazu muss eines gesagt werden: Das viele frische Grün kann nicht alles verdecken, was Bürger wegwerfen. Moderne Wertstoffhöfe laden dazu ein, ordentlich zu entsorgen. Eines muss uns klar sein, der beste Wertstoff ist unsere Natur, schützen wir sie und drehen wir das Rad, es lohnt sich.

Ihr

Knut Kreuch

Newsletter Stadt Gotha

Mit dem Infoservice erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen aus dem Rathaus der Residenzstadt.

Jetzt anmelden

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Referat für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de