gotha.de - :: Rathaus & Politik :: Bürgerservice :: Leistungen A - Z :: Sicherheits- und Ordnungsverwaltung

Personalausweis

Beschreibung / Dienstleistung
Jeder deutsche Staatsbürger, der das 16. Lebensjahr vollendet hat, ist verpflichtet, einen gültigen Personalausweis zu besitzen, wenn er seine Ausweispflicht nicht durch einen gültigen Reisepass erfüllen kann. Allerdings besteht keine Pflicht, den Ausweis ständig mit sich zu führen. Nach einem Umzug ist die Anschrift im Personalausweis zu aktualisieren, ebenfalls nach einer Namensänderung.
Die Gültigkeit beträgt für Personen ab dem 24. Lebensjahr 10 Jahre, ansonsten 6 Jahre.

Voraussetzungen

  • Die antragstellende Person ist Deutscher im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz (GG).
  • Spätaussiedler sind Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 GG. Sie, ihre Ehegatten und/oder Abkömmlinge weisen die deutsche Staatsangehörigkeit mittels des Aufnahmebescheides des Bundesverwaltungsamtes nach (§ 15 Abs. 1 und 2 und BVFG).
  • Die persönliche Vorsprache ist erforderlich. Das gilt auch für Minderjährige.
  • Die antragstellende Person ist mit Hauptwohnung in Gotha gemeldet. Bei gemeldeter Nebenwohnung ist die Antragsaufnahme und Weiterleitung an die Hauptwohnungsgemeinde möglich.
  • Altersmäßig keine Begrenzung. Die Ausweispflicht beginnt ab dem 16. Lebensjahr.
  • Ist die antragstellende Person noch nicht 16 Jahre alt, kann nur diejenige Person den Antrag stellen, die sorgeberechtigt ist oder als Betreuer ihren Aufenthalt bestimmen darf.


Hinweise:
Steht beiden Elternteilen die elterliche Sorge gemeinsam zu und leben die Eltern zusammen, so bedarf es der Beantragung durch beide Elternteile. Die Antragstellung kann durch lediglich einen Elternteil erfolgen, wenn das Einverständnis des anderen Elternteils schriftlich vorliegt, ausgenommen dieser ist aus tatsächlichen Gründen verhindert (unbekannter Aufenthalt, Nichterreichbarkeit).
Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten

Leben Eltern (verheiratet, geschieden, unverheiratet), denen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht, nicht nur vorübergehend getrennt, darf allein der Elternteil den Antrag stellen, bei dem sich das minderjährige Kind gewöhnlich aufhält.
Steht die elterliche Sorge einem Elternteil alleine zu, ist dieser zur Antragstellung berechtigt. Ein Sorgerechtsbeschluss mit Rechtskraftvermerk oder eine Negativerklärung des Jugendamtes sind vorzulegen.
Bei ledigen, allein stehenden Müttern ist grundsätzlich vom alleinigen Antragsrecht auszugehen.
Ledige allein stehende Väter haben einen Nachweis über das alleinige Sorgerecht zu erbringen.


Unterlagen

  • jetziger (Kinder-) Personalausweis, gültiger (Kinder-) Reisepass sowie Geburtsurkunde
  • 1 aktuelles (nicht älter als 1 Jahr) biometrisches Lichtbild
  • bei Kindern unter 16 Jahren ggf. die Einverständniserklärung des nicht vorsprechenden Sorgeberechtigten
  • bei nur einem Erziehungsberechtigten zusätzlich der Sorgerechtsnachweis oder Negativerklärung
  • ggf. Staatsangehörigkeitsnachweis


Besonderheiten
Auch der seit dem 01.11.2010 eingeführte Personalausweis ist ein Sichtausweis, verfügt aber über zusätzliche Sicherheitsmerkmale und Funktionalitäten (z.B. elektronischer Identitätsnachweis, elektronische Signatur, zwei digitale Fingerabdrücke). Über die freiwilligen Zusatzfunktionen können Sie sich gerne vor Ort beraten lassen.

Verfügbarkeit
Der Personalausweis sollte im Regelfall innerhalb von 3 - 4 Wochen verfügbar sein. 
Bei Vorlage einer Empfangsberechtigung kann der Personalausweis auch einer bevollmächtigten Person ausgehändigt werden.
Vollmachtserklärung zur Abholung des Personalausweises


Hinweise
Von der Ausweispflicht ist befreit,

  • ist, wer im Besitz eines gültigen Reisepasses ist.
  • sind Personen bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres.
  • werden, können Personen auf Antrag, für die eine gesetzliche Betreuung angeordnet ist oder die dauerhaft in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen untergebracht sind und deren Bewegungsfähigkeit in der Öffentlichkeit ohne fremde Hilfe nicht gegeben ist.
    Antrag auf Befreiung von der Ausweispflicht nach § 1 Abs. 3 PAuswG


Gebühren

Antragstellende Person ab 24 Jahren 28,80 Euro
Antragstellende Person unter 24 Jahren 22,80 Euro
Befreiung von der Ausweispflicht gebührenfrei



Weitere Gebührenregelungen

Erstmaliges Aktivieren der Online-Ausweisfunktion bei der Ausgabe oder bei der Vollendung des 16. Lebensjahres gebührenfrei
Nachträgliches Aktivieren der Online-Ausweisfunktion 6 Euro
Ändern der PIN im Bürgeramt (z. B. PIN vergessen) 6 Euro
Ändern der Anschrift bei Umzügen gebührenfrei
Sperren der Online-Ausweisfunktion im Verlustfall gebührenfrei
Entsperren der Online-Ausweisfunktion 6 Euro
Kosten für das Aufbringen eines elektronischen Signaturzertifikates Festlegung durch jeweiligen Anbieter


Rechtsgrundlagen
Gesetz über Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis (PAuswG)
Verordnung über Gebühren für Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis (PAuswGebV)

Links
Online-Service - Statusabfrage für Ausweispapiere


Dokumente

Antrag auf Befreiung von der Ausweispflicht nach § 1 Abs. 3 PAuswG
Vollmachtserklärung zur Abholung des Personalausweises

Ansprechpartner

Bürgerbüro
Foyer
Telefon: 03621 222-402

Anschrift: Ekhofplatz 24, Neues Rathaus
Telefax: 03621 222-401
E-Mail: buergerbuero@gotha.de

Logo der Residenzstadt Gotha

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Sicherheits- und Ordnungsverwaltung
Telefon: 03621 222-701

Anschrift: Neues Rathaus
Ekhofplatz 24
Telefax: 03621 222-703
E-Mail: amt30@gotha.de