gotha.de - :: Leben in Gotha :: Planen, Bauen, Wohnen :: Städtebauliche Projekte :: Genial zentral

Auswertung der Umfrage "Genial zentral"

Genial Zentral - Was sagen die Gothaer zum neugestalteten Bereich Schwabhäuser Straße

Das Projekt "Genial zentral" in der Schwabhäuser Straße wird kontrovers diskutiert.
Geteilter Meinung zeigen sich die Bewohner der von Kultur geprägten Residenzstadt über den modernen Baustil in der Innenstadt.

Im Auftrag des Stadtplanungsamtes wurde  Anfang September bis Ende Oktober 2013 eine Umfrage zum neu gestalteten Bereich in der Schwabhäuser Straße durchgeführt. Es wurden Männer und Frauen aller Altersklassen befragt. Insgesamt haben sich 106 Personen an der Umfrage beteiligt.
Das Gebiet erreicht mittlerweile einen Bekanntheitsgrad von 65%. Die Reaktionen sind überwiegend positiv, jedoch finden immerhin 40% der Befragten, dass die Häuser vom Stil her nicht ausreichend in die Altstadt integriert werden. Der Baustil der Häuser in der Schwabhäuser Straße, der angrenzenden Schlossergasse und der Hasengasse wird von 36% nur als teilweise ansprechend empfunden. Hierbei treffen die Einfamilienhäuser der Schlossergasse auf große Anerkennung, sie derart gestaltet zu haben, dass sie eine stilvolle Verbindung vom Alten zum Neuen herstellen. Von den Gothaern abgelehnt werden die Flachdächer und der moderne Baustil. Etwa 40% sprechen sich gegen die Auflockerung des Bebauungsplans in diesem Bereich aus. Für ihr Auge wäre eine dem Altstadtbaustil angepasste Bebauung angenehmer gewesen. Des Weiteren kommt der Wunsch nach mehr Grün sowie altersgerechtem Wohnen in diesem Bereich auf. Tendenziell lässt sich feststellen, dass die Frauen dem modernen Baustil positiver gegenübertreten als die Männer. 60% der weiblichen Befragten können sich durchaus vorstellen in einem der Häuser zu leben. Im Vergleich von Jung und Alt ist festzustellen, dass der Modernisierungsprozess der Stadt und somit auch der moderne Baustil bei 80% der unter-25-jährigen Zuspruch finden. 

Dies ist ein positives Fazit für das Projekt "Genial zentral", da es auf die Revitalisierung der Innenstädte durch das Anwerben junger Familien für den brachliegenden Wohnraum abzielt. Dass Gotha attraktiver für junge Familien gestaltet werden soll empfinden die Bewohner der Kernstadt und der Ortsteile als sehr wichtig. Die aktive Stadtsanierungspolitik wird von Jung und Alt befürwortet. Durch das Wiederbeleben innerstädtischer Brachflächen bekommt die Residenzstadt ein neues und moderneres Ansehen, wobei die interessante Geschichte Gothas dabei nicht überdeckt wird.
 

Wie fügt sich der neu gestaltete Bereich Ihrer Meinung nach in das Stadtbild ein?

Wie fügt sich der neu gestaltete Bereich Ihrer Meinung nach in das Stadtbild ein?
Wie fügt sich der neu gestaltete Bereich Ihrer Meinung nach in das Stadtbild ein?

Insgesamt wird dieser Standort des Projekts "Genial zentral" als positiv bewertet. Der neu gestaltete Bereich wird von der Mehrheit als passend an dieser Stelle empfunden. Es gibt dennoch kritische Stimmen, die sich gegen den modernen Baustil in der Innenstadt aussprechen. Die Anzahl der kontroversen Meinungen ist bei den Männern deutlich höher als bei den Frauen.

Wie empfinden Sie den Baustil der Gebäude?

Wie empfinden Sie den Baustil der Gebäude?
Wie empfinden Sie den Baustil der Gebäude?

Der Baustil der Gebäude wird von 32% der Befragten als sehr ansprechend empfunden. Der Großteil ist geteilter Meinung über die unterschiedlichen Konstruktionen. Die Häuser der Schlossergasse, angelehnt an den Altbaustil, werden in der historischen Altstadt passender empfunden als der moderne Baustil. Die Frauen zeigen sich offener gegenüber dem Neuen als die Männer. Alle Frauen bis 40 Jahre finden den Baustil sehr oder teilweise ansprechend.

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Abt. Stadtplanung
Telefon: 03621 222-601

Anschrift: Neues Rathaus,
Ekhofplatz 24
Telefax: 03621 222-503
Mail: stadtplanungsamt@gotha.de