gotha.de - :: Leben in Gotha :: Bürgerengagement, Ehrenamt, Projekte :: Kurd-Laßwitz-Stipendium :: Ursula Muhr 2010

Ursula Muhr 2010

Kurd-Laßwitz-Stipendiatin Ursula Muhr
Kurd-Laßwitz-Stipendiatin Ursula Muhr

Nach dem Ausscheiden von Dörte Herrmann hat die von der Jury als "Ersatzkandidatin" berufene Ursula Muhr die Anfrage des Oberbürgermeisters, kurzfristig die Berufung zur "Kurd-Laßwitz-Stipendiatin 2010" anzunehmen, positiv beantwortet. Die in München lebende Autorin übernimmt damit das dritte "Kurd-Laßwitz-Stipendium" und ist nach Christoph Kuhn (2008) und Claudia Engeler (2009) die zweite Stipendiatin.

Ursula Muhr wurde 1955 in Altdorf bei Nürnberg geboren, studierte in Mannheim und ist seit 1989 als freie Autorin tätig. Für ihre lyrischen Arbeiten und ihre Kinderbücher erhielt sie verschiedene Auszeichnungen. Bisher erschienen in verschiedenen Verlagen über 100 Bilderbücher von ihr. Ursula Muhr schreibt aber auch für Erwachsene, häufig Satiren, aber auch Erzählungen und Lyrik. Ein Kriminalroman ist in Arbeit, seine Handlung soll in Gotha angesiedelt werden.

Während der Zeit ihres Stipendiums von 1. Mai bis 31. Oktober 2010 hat Ursula Muhr u.a. ein Schülerprojekt "Der Koffer meiner Oma" veranstaltet. "Dabei dienen verschiedene Gegenstände aus einem alten Koffer als Schreibimpuls. Warum hat die Oma gerade diese Gegenstände aufgehoben? Die Schüler wurden angeregt, sich mit der Vergangenheit ihrer Großeltern auseinanderzusetzen, bis sich Stück für Stück aus den Episoden eine Lebensgeschichte zusammenfügt." so die neue Gothaer Kurd-Laßwitz-Stipendiatin über ihre Zeit in Gotha.

Kolumnen von Ursula Muhr

29.10.2010, Mein Gothaer Sommer ist vorbei

Ganz plötzlich ist mein Stipendiat zu Ende. Diese Kolumne ist die letzte ihrer Art, ab sofort müssen sie am Wochenende ohne meine Randbemerkungen auskommen. Sechs Monate - mir kommt die Zeit viel kürzer vor. Schrieb ich nicht vor...  mehr...

23.10.2010, Inspiration - ein scheues Reh

Ich habe hier in Gotha zahllose Veranstaltungen besucht, die mir viel Freude bereitet haben. Und so manches Mal wurde ich gefragt, ob ich darüber eine Kolumne schreiben würde. Mit der Kolumne ist das so eine Sache - einen Bericht...  mehr...

15.10.2010, In manchen Medien ist der Wurm drin

Nachdem vor kurzem unser aller Staatsoberhaupt Christian Wulff in Gotha zu Gast war, haben Sie sicher auch die letzte Katastrophenmeldung seine Person betreffend mit besonderem Interesse verfolgt. Die Thüringer Allgemeine hat...  mehr...

08.10.2010, Gedanken in eigener Sache

Als ich vor einiger Zeit im Zug von Nürnberg nach Gotha fuhr, saßen hinter mir drei Schülerinnen und lernten für den Deutschunterricht. Der Stoff: Die unterschiedlichen Merkmale von Kommentar, Glosse und Kolumne. Kolumne! Sie...  mehr...

01.10.2010, Krähen am Morgen

"Die Krähen schrei´n und ziehen schwirren Flugs zur Stadt" - das schrieb vor gut über hundert Jahren Friedrich Nietzsche. Was er seinerzeit nicht ahnen konnte: Die schwarzen Vögel machen auf ihrem Flug in die Stadt alle auf dem...  mehr...

Treffer 1 bis 5 von 23
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-23 Nächste > Letzte >>

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Referat für Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Städtepartnerschaft und Kultur
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de