gotha.de - :: Leben in Gotha :: Bürgerengagement, Ehrenamt, Projekte :: Kurd-Laßwitz-Stipendium :: Claudia Engeler 2009

Claudia Engeler 2009

Schweizer Autorin wird Kurd-Laßwitz-Stipendiatin

Claudia Engeler ist Gothas Stadtschreiberin 2009
Claudia Engeler ist Gothas Stadtschreiberin 2009

Im Rahmen des "Bürgertages" im Neuen Rathaus am 25. Oktober 2008 wurde der neue "Kurd-Laßwitz-Stipendiat der Residenzstadt Gotha" der Öffentlichkeit vorgestellt.

Nachdem sich die Jury, bestehend aus dem Oberbürgermeister, Vertretern der einzelnen Stadtratsfraktionen, Sachverständigen und Schriftstellern, am 18. September 2008 einstimmig für die Schweizerin Claudia Engeler Stetter entschieden hat, wird das Kurd-Laßwitz-Stipendium erstmalig an eine Frau vergeben.

Claudia Engeler Stetter hat Germanistik und Romanistik studiert und ist Lehrerin für Deutsch und Italienisch an einem Züricher Gymnasium. Für die Zeit des Gothaer Kurd-Laßwitz-Stipendiums vom 1. Mai 2009 bis zum 31. Oktober 2009 wird sie eine berufliche Auszeit nehmen und sich in der Residenzstadt insbesondere der Arbeit an einem Kinder- und Jugendbuch widmen und sich als Autorin einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.

Die Schweizerin hat im Jahre 2001 mit ihrer Geschichte "Einwerfen" bei einem Kurzgeschichtenwettbewerb der Suchtpräventionsstelle Zürich überzeugt und war in diesem Jahr mit der Erzählung "Labyrinth" bei einem Literaturwettbewerb in Dresden erfolgreich. Im Novum Verlag erschien in diesem Jahr ihr Buch "Marius´ Venedig oder das Geheimnis der Vergangenheit".

Für die Dauer des "Kurd-Laßwitz-Stipendiums" wird Claudia Engeler Stetter in einer von der Stadtverwaltung zur Verfügung gestellten Wohnung im früheren Magdalenen-Hospital, im Brühl 4 wirken und wohnen.

Weitere Informationen

Kolumnen

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Referat für Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Städtepartnerschaft und Kultur
Telefon: 03621 222-234

Anschrift: Historisches Rathaus
Hauptmarkt 1
Telefax: 03621 222-293
E-Mail: presse@gotha.de