gotha.de - :: Leben in Gotha :: Bürgerengagement, Ehrenamt, Projekte :: Gothaer Fassadenpreis :: Gothaer Fassadenpreis 2013

Gothaer Fassadenpreis 2013

Auszeichnung für schöne Altbaufassaden in der Residenzstadt

Die Stadt Gotha schrieb 2013 nunmehr zum sechsten Mal den "Gothaer Fassadenpreis" zur Förderung des architektonischen Anspruches bei der Gestaltung von sanierten Altbaufassaden aus.

Dieser Wettbewerb um die öffentliche Auszeichnung in Form einer eleganten kleinen Metallplakette zur sichtbaren Anbringung am Haus und einer Urkunde für den Bauherrn fand erstmalig im Jahre 2003 statt und wurde in zweijähriger Kontinuität als Biennale der Architektursanierung 2005, 2007, 2009 und 2011 fortgesetzt.

Das Projekt der Stadt Gotha wird durch finanzielle, sachliche und künstlerische Mitarbeit von Firmen und Einzelpersonen aus Gotha und Thüringen getragen. Hauptsponsor und Partner bei der Durchführung des Wettbewerbs ist von Beginn an die VR-Bank Westthüringen mit ihrer Gothaer Filiale in der Querstraße, in deren Kompetenzzentrum auch die Abschlussveranstaltung mit Auszeichnung der Preisträger inzwischen ihren angemessenen Rahmen gefunden hat. Die diesjährige Veranstaltung fand am 7. November 2013 statt, die anschließende öffentliche Ausstellung aller Wettbewerbsteilnehmer hat auch in diesem Jahr wieder ihren Platz im Kundenbereich der VR-Bank Gotha, Querstraße.

Bewertet wurden im Rahmen des Wettbewerbes die architekturhistorische Authentizität, die handwerkliche Qualität und der ästhetische Anspruch der Fassadensanierung. Wettbewerbsgebiet ist das gesamte Gothaer Stadtgebiet einschließlich aller Ortsteile. Für die Teilnahme am Wettbewerb waren Bewerbungen privater Bauherren möglich, darüber hinaus sind immer Vorschläge und Hinweise auf preiswürdige Objekte von jedermann willkommen.


Am diesjährigen Gothaer Fassadenpreis-Wettbewerb haben sich die Bauherren der folgenden Häuser in Gotha beteiligt:

1.  Mönchelsstraße 7
2.  Hauptmarkt 31
3.  Marktstraße 17
4.  Erfurter Straße 3 - 7
5.  Arnoldiplatz 1
6.  Kirchhög 9
7.  Friedrich-Ebert-Straße 26 - 34
8.  Reinhardsbrunner Straße 24
9.  18.-März-Straße 28
10.  In der Klinge 4
11.  Seebachstraße 1B
12.  Goldbacher Straße 47
13.  Weimarer Straße 108

Die Wettbewerbsjury zur Bewertung der eingegangenen Bewerbungen zum Gothaer Fassadenpreis 2013 trat am 19. September 2013 zusammen. An Hand der eingegangenen Fassadenbewerbungsfotos und im Verlauf einer Stadtrundfahrt mit Besichtigung jedes am Wettbewerb teilnehmenden Gebäudes, verschafften sich die Jurymitglieder einen Eindruck von den eingereichten Arbeiten.

Mitglieder der Wettbewerbsjury 2013 waren:

  • für die Stadt Gotha - Bürgermeister Klaus Schmitz-Gielsdorf
  • sowie der Leiter des Stadtplanungsamtes - Roland Adlich
  • für die VR Bank Westthüringen eG - Bereichsleiterin Silvia Schmidt 
  • als Mitarbeiterin im Stadtplanungsamt Gotha - Bärbel Ernst
  • vom Verein für Stadtgeschichte Gotha - Vorsitzender Matthias Wenzel
  • sowie als Vertreter der Gothaer Architektenschaft - Architekt Manfred Lehniger


Die Bewertung der eingereichten Arbeiten erfolgte nach den Kriterien: Gestaltung der Fassade unter Einbeziehung evtl. vorhandener Vorgärten, Zäune, Eingangsbereiche; handwerkliche Ausführung; Aufwertung des Erscheinungsbildes gegenüber dem Altzustand. Wegen der insgesamt hohen Qualität aller eingegangenen Bewerbungen entschied die Jury, drei gleichrangige Preise zu vergeben.

Als Auszeichnung für ihre geleistete Arbeit zur Stadtverschönerung erhalten die Preisträger eine eigens für den Gothaer Fassaden-Wettbewerb von Frau Diplom-Designerin Christine Beckert gestaltete Edelstahlplakette zur dauerhaften Präsentation an der Hausfassade, eine Urkunde und ein Buchpräsent.

Nach der Entscheidung der Wettbewerbsjury wurden folgende Preise vergeben:

1. Preis: Hauptmarkt 31

Hauptmarkt 31
Hauptmarkt 31

Ein Preis wird vergeben an:
Sandra Siegers, Erfurt für die Sanierung des Wohn- und Geschäftshauses Hauptmarkt 31

bei dem besonders hervorgehoben wurden:
die sensible Farbgebung der Putzflächen und der Fenster im Zusammenspiel mit den historischen Sandsteingewänden. Es ist besonders gelungen, die Erdgeschosszone, die den Anforderungen einer modernen Geschäftsgestalt entspricht, mit den nach denkmalpflegerischen Gesichtspunkten gestalteten Obergeschossen harmonisch zu verbinden. Zusätzlich ist auch die Gestaltung der Werbeelemente, wie Schrift und Markise, und die anspruchsvolle Möblierung zu erwähnen.  

Weiterer Preis: Arnoldiplatz 1

Arnoldiplatz 1
Arnoldiplatz 1

Einen weiteren Preis erhält:
Tatjana Hochberg, Gotha für die Sanierung des Wohnhauses Arnoldiplatz 1.

besonders bewertet wurden hier:
die Wiederherstellung der aufwändigen gestalterischen Details wie Fenster, Putz, Fensterläden und Fassadenelemente. Das Gebäude befand sich in einem sehr desolaten Zustand. Es handelt sich um die Wiederherstellung eines fast verlorengegangenen Objektes.

Weiterer Preis: Friedrich-Ebert-Straße 26-34

Friedrich-Ebert-Str. 26 -34
Friedrich-Ebert-Str. 26 -34

Einen Preis erhält auch:
Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft der Eisenbahner e.G. Gotha für die Sanierung der Wohnhäuser Friedrich-Ebert-Straße 26-34.

Bei der Bewertung wurde hier besonders hervorgehoben:
Dieses Objekt zeichnet sich aus durch eine detailgetreue, denkmalgerechte Wiederherstellung der Fassade, einschließlich besonderer Elemente wie Eingangsbeleuchtung, Dachklempnerdetails, Vorgartenbereiche, Fenstergliederung und Türgestaltungen.

Alle anderen Teilnehmer am Gothaer Fassadenwettbewerb 2013 werden darüber hinaus mit einer Buchprämie und einer darin enthaltenen Anerkennungsurkunde von Oberbürgermeister Knut Kreuch für ihr Engagement ausgezeichnet.

Weitere Teilnehmer 2013

18.-März-Straße 28
18.-März-Straße 28
Erfurter Straße 3 - 7
Erfurter Straße 3 - 7
Goldbacher Straße 47
Goldbacher Straße 47
In der Klinge 4
In der Klinge 4
Kirchhög 9
Kirchhög 9
Marktsstraße 17
Marktsstraße 17
Mönchelsstr. 7
Mönchelsstr. 7
Reinhardsbrunner Straße 24
Reinhardsbrunner Straße 24
Seebachstraße 1b
Seebachstraße 1b
Weimarer Straße 108
Weimarer Straße 108

Kontakt:

Stadtverwaltung Gotha
Bürgertelefon
Telefon: 03621 222-222

Anschrift: Historisches Rathaus,
Hauptmarkt 1, 99867 Gotha
Telefax: 03621 222-242
E-Mail: info@gotha.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Neues Rathaus - Ekhofplatz 24
Mo, Di, Do 09:00 - 18:00 Uhr
Mi, Fr 09:00 - 14:00 Uhr
Samstag 10:00 - 12:00 Uhr


Logo der Residenzstadt Gotha

Interaktiver Stadtplan

Gewerbe, Gesundheit, Tourismus, öff. Einrichtungen und mehr
Zum interaktiven Stadtplan